Swisscom stellt VDSL-Ausbau ein

Swisscom stellt VDSL-Ausbau ein

13. Mai 2009 - Swisscom hat den Ausbau der Breitbandinternet-Technik VDSL bereits wieder eingestellt. Nur in ländlichen Gebieten soll die Technik weiter genutzt werden.

Vor drei Jahren wurde die Breitbandinternet-Technik VDSL eingeführt. Nun stoppt Swisscom den VDSL-Ausbau in den grösseren Schweizer Städten bereits wieder. Grund: Die Technik wurde bereits überholt und zwar von der Glasfaser. Auf diese will Swisscom nun auch seine Investitionen konzentrieren.


Einzig in den ländlichen Gebieten soll VDSL weitergeführt werden. Allerdings nicht dort, wo der Telekom-Konzern Glasfasernetze baut. Bis 2015 will Swisscom die Städte Zürich, Genf, Bern, Basel, St. Gallen, Lausanne sowie den Kanton Freiburg flächendeckend mit einem Glasfasernetz ausrüsten. Bis dann sollen über eine Million Haushalte angeschlossen sein. VDSL dient laut Swisscom noch zur Überbrückung bis 2013/2014, damit der steigende Breitbandbedarf abgedeckt werden könne.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER