Bard kann neu auch Bilder generieren und versteht mehr Sprachen
Quelle: Google

Bard kann neu auch Bilder generieren und versteht mehr Sprachen

Bard arbeitet nun in den meisten Ländern mit dem Sprachmodell Gemini Pro. Dazu hat Googles Chatbot jetzt auch einen Bildgenerator erhalten, der seine Werke mit einem Wasserzeichen markiert.
2. Februar 2024

     

Seit Ende letzten Jahres basiert Googles Chatbot Bard auf dem KI-Modell Gemini Pro, allerdings lediglich in englischer Sprache. Wie der Internetriese nun mitteilt, ist Gemini Pro per sofort in allen unterstützten Sprachen, Ländern und Regionen verfügbar, inklusive der Schweiz.

Dazu kann Bard neu mit einer Überprüfungsfunktion aufwarten, mit der sich im Web kontrollieren lässt, ob die Antworten des Chatbots Tatsache sind. Hierfür findet sich ein kleiner Button mit einem G-Symbol. Ein Klick darauf weist Bard an, im Internet nach Bestätigungen der Antworten zu suchen.


Last but not least verfügt Bard in ausgewählten Ländern über einen Bildgenerator auf Englisch. Dieser basisert auf Googles Modell Imagen 2 und soll qualitativ hochwertige, fotorealistische Ergebnisse liefern, wie Google verspricht. Weiter heisst es, die Bildgenerierung sei mit grossem Verantwortungsbewusstsein entwickelt worden. So nutzt Bard hier SynthID, um digital identifizierbare Wasserzeichen in die Pixel der generierten Bilder einzubetten. Damit soll sichergestellt werden, dass sich die von Bard generierten Bilder eindeutig von den von Menschen erschaffenen Originalen unterscheiden lassen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Google arbeitet an kostenpflichtiger Bard-Version

7. Januar 2024 - Bard Advanced heisst die kostenpflichtige Version von Googles KI, die im Verlauf des Jahres lanciert werden soll. Sie setzt ein Google-One-Abo voraus und arbeitet mit einem leistungsfähigeren Sprachmodell als Bard.

Google lanciert Gemini Pro für Unternehmen und Entwickler

14. Dezember 2023 - Gemini Pro ist ab sofort für Unternehmen und Entwickler kostenlos nutzbar. Die eingegebenen Daten werden aber für das Training der KI verwendet. Eine kostenpflichtige Version, welche dies nicht so handhabt, ist in Planung.

Google Bard analysiert ganze Youtube-Videos

23. November 2023 - Bard ist nun befähigt, nach gezielten Informationen in Youtube-Videos zu suchen. Dies ist besonders nützlich bei Anleitungen oder Auflistungen in Videos.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER