X will wieder ein Moderatorenteam aufbauen
Quelle: Depositphotos

X will wieder ein Moderatorenteam aufbauen

Nachdem es bei X seit der Twitter-Übernahme durch Elon Musk mit der Moderation von Inhalten hapert, will das Unternehmen nun ein neues, hundertköpfiges Team von Moderatoren etablieren.
29. Januar 2024

     

Der Microblogging-Dienst X hat im Rahmen der Entlassungen nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk die für die Inhaltsmoderation zuständige Abteilung weitestgehend eliminiert. Jetzt will das Unternehmen in Austin, Texas ein neues Moderatorenteam mit vorerst 100 Mitgliedern etablieren. Dieses soll sich in erster Linie um die Abwehr von Darstellungen sexuellen Kindsmissbrauchs kümmern, aber auch um die Entfernung von Inhalten mit Gewaltdarstellungen und Hassrede. Dies berichtet "Bloomberg" in einem Artikel (Paywall) unter Berufung auf Joe Bennaroch, der bei X die Business-Sparte leitet.


Wann das neue Team seine Tätigkeit aufnimmt, ist dem Bericht nicht zu entnehmen. X hat jedoch schon vor einiger Zeit Moderationsstellen in Austin ausgeschrieben – das Team dürfte demnach schon aufgebaut werden. Moderation ist auf X denn auch dringend angesagt, zumal in letzter Zeit auch klar justiziable Inhalte kaum mehr entfernt wurden. Dazu kommt, dass X-CEO Linda Yaccarino demnächst für ein Hearing vor dem US-Senat antraben muss, in dem X und andere Social-Media-Unternehmen wie Meta, Snap und Tiktok Stellung zum Kinderschutz auf ihren Plattformen nehmen müssen. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

EU leitet Untersuchung gegen X/Twitter ein, Musk protestiert

19. Dezember 2023 - Die EU startet eine Untersuchung gegen X/Twitter. Es geht um zahlreiche mögliche Verstösse gegen den Digital Services Act von der Moderation der Inhalte bis zu Dark Patterns. Laut Elon Musk sind alle anderen Plattformen aber viel schlimmer als die seine.

Werbeeinnahmen von X/Twitter sollen sich nahezu halbiert haben

13. Dezember 2023 - Die schlechten Nachrichten aus dem Hause X reissen nicht ab: Laut einem Medienbericht purzelten die Werbeeinnahmen des Kurznachrichtendienstes in diesem Jahr auf 2,5 Milliarden Dollar.

X führt werbefreies Premium+-Abo ein

31. Oktober 2023 - Mit dem kostenpflichtigen neuen Abomodell Premium+ fasst X verschiedene Zusatzfeatures hinsichtlich User Experience, Creator Hub und Sicherheit zusammen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER