iPhones 13 und 14 bekommen Next-Gen Qi2 Wireless Charging
Quelle: Apple

iPhones 13 und 14 bekommen Next-Gen Qi2 Wireless Charging

Die beiden Modellreihen 13 und 14 des iPhones bekommen Qi2 Next-Gen Wireless Charging. Dies wird durch das in Kürze eintreffende iOS-17.2-Update ermöglicht.
7. Dezember 2023

     

Die beiden älteren iPhones 13 und 14 bekommen Qi2 Next-Gen Wireless Charging. Das Upgrade wird mit dem Update auf iOS 17.2 auf die iPhones der vergangenen Jahre kommen. Dieses wurde unlängst als Release Candidate Beta Version veröffentlicht, mit einem flächendeckenden Rollout wird noch diesen Monat gerechnet.

Wie nun "9to5mac" mithilfe der Beta-Version herausgefunden hat, sollen alle Modelle der iPhone-13- und iPhone-14-Reihe das Update bekommen und damit kompatibel mit dem kabellosen Qi2-Charging werden. Der Standard wurde Anfangs 2023 durch das Wireless Power Consortium (WPC) eingeführt, Apple hatte Berichten zufolge dabei massgeblich die Finger mit im Spiel.


Wie "Engadget" weiter schreibt, wird damit gerechnet, dass damit kabelloses Laden mit 15 Watt möglich wird – auch ohne von Apple selbst gebauten Ladegeräten. Damit dürfte das Wireless Charging für die beiden Modellreihen bald auch mit günstigeren Drittherstellerprodukten möglich sein. Genaue Angaben zu den Spezifikationen fehlen aber noch. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Windows App bringt Windows aufs iPhone

20. November 2023 - Mit Windows App hat Microsoft eine Art Remote-Client für Windows und Apple-Betriebssysteme vorgestellt, welche die Steuerung von Systemen wie Windows 365, Azure Virtual Desktop oder Remote-Desktop-Rechnern ermöglicht.

Apple soll Wärmesystem beim iPhone 16 überarbeiten

19. November 2023 - Unbestätigten Meldungen zufolge will Apple die Überhitzungsprobleme beim iPhone bei der kommenden Generation durch ein neues Wärmesystem in den Griff bekommen, das auf der Kohlenstoffverbindung Graphen basiert.

App Sideloading fürs iPhone kommt im nächsten Jahr

14. November 2023 - Den Anspruch der EU, Apps für Apple-Mobilgeräte auch aus anderen Quellen als dem hauseigenen App Store zuzulassen, wird Apple wohl mit einer speziell angepassten iOS-17-Variante erfüllen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER