Top-50 der für Phishing missbrauchten Firmen: Die Post und Swisscom gehören dazu
Quelle: Pixabay/theDitigalArtist

Top-50 der für Phishing missbrauchten Firmen: Die Post und Swisscom gehören dazu

Die Schweizerische Post und Swisscom gehören zu den weltweit am häufigsten für Phishing-Angriffe missbrauchten Unternehmen, wie eine Untersuchung von Cloudflare zeigt.
15. März 2023

     

AT&T ist das für Phishing-URL am häufigsten missbrauchte Unternehmen, wie eine Untersuchung des Cybersecurity-Spezialisten Cloudflare zeigt, bei welcher man mithilfe von maschinellen Lernverfahren und Datenanalysen "einen einzigartigen Überblick über die am häufigsten aufgerufenen Phishing-Domains" erlangen konnte. Auf dem zweiten Platz findet sich Paypal, komplettiert wird das Podest von Microsoft. Dahinter folgen mit Facebook (Meta) auf Rang fünf, Oath Holdings/Verizon auf Rang sieben, Adobe auf Rang neun und Amazon auf Rang zehn weitere Tech-Firmen in den Top 10.

Doch auch zwei Schweizer Firmen finden sich in den Top-50 der für Phishing-Angriffe missbrauchten Webseiten. Bereits auf dem 14. Platz liegt die Schweizerische Post und mit Rang 48 knapp noch unter den am häufigsten missbrauchen Unternehmen findet sich Swisscom.


Wie Cloudflare festhält, geben sich Angreifer am häufigsten als Firmen aus der Finanz-, Technologie- und Telekommunikationsbranche aus, vor allem, weil Bank-, E-Mail- und Social Media-Konten sowie Telefonanbieter ihnen Zugang und finanzielle Vorteile in nie dagewesenem Umfang bieten können.

Die gesamte Liste der Top-50 findet man hier. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Cyberbedrohungen 2023: KI, Geschäftsprozesse und Automatisierung im Fokus

20. Dezember 2022 - Nebst den Klassikern wie Phishing und Ransomware werden 2023 gemäss Einschätzung von Security-Experte Candid Wüest auch Angriffe innerhalb des Browsers, Services-Clouds, KI und Geschäftsprozesse im Fokus der Cyberkriminellen stehen.

Warnung vor neuen Phishing-Maschen

11. August 2022 - Das NCSC meldet zwei neuartige Phishing-Methoden: Konkret wird vor einem Link auf einen personalisierten Online-Share gewarnt, über den Betrüger Webmail-Daten abgreifen sowie vor einer Fake-Rechnung mit einem QR-Code im Namen von Sunrise.

Diese Unternehmen werden für Phishing-Angriffe am häufigsten imitiert

25. Juli 2022 - Der aktuelle Brand Phishing Report von Check Point Research untersucht, welche Unternehmen am häufigsten für Phishing-Attacken nachgeahmt werden. Absoluter Spitzenreiter ist Linkedin, gefolgt von Microsoft und DHL.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER