Linux Foundation möchte Open Source Standards für das Metaverse koordinieren

Linux Foundation möchte Open Source Standards für das Metaverse koordinieren

Linux Foundation möchte Open Source Standards für das Metaverse koordinieren

(Quelle: OMV)
19. Januar 2023 - Die Linux Foundation hat eine Sub-Organisation gegründet, die sich einem offenen Metaverse widmet. Eine branchenübergreifende Zusammenarbeit ist für die Erstellung eines offenen Metaverse unabdingbar.
Das Metaverse ist in aller Munde und insbesondere grosse Unternehmen sind daran interessiert, Profit daraus zu schlagen. Die Linux Foundation möchte dagegen Open Source Standards festlegen und hat dazu die Open Metaverse Foundation (OMF) gegründet. Die Stiftung soll zur branchenübergreifenden Anlaufstelle für all jene werden, die ein quelloffenes und herstellerneutrales Metaverse entwickeln möchten.

Gründungsmitglieder der OMF sind verschiedene Stiftungen und Organisationen, die bereits der Linux Foundation angehören. Jede Sparte hat ihr eigenes Fachgebiet und davon gibt es abgesehen von der technischen Entwicklung des Metaverse gleich einige zu berücksichtigen. So nennt die OMF digitale Vermögenswerte, Simulationen, Transaktionen, künstliche Intelligenz, Vernetzung, Sicherheit, Datenschutz sowie rechtliche Überlegungen als Bausteine, um ein übergreifendes Metaverse zu bauen. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER