FFHS lanciert Bachelorstudiengang Cyber Security
Quelle: Depositphotos

FFHS lanciert Bachelorstudiengang Cyber Security

Mit dem Bachelorstudiengang Cyber Security möchte die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) ab August 2023 Fachkräfte im Bereich Cybersicherheit ausbilden und damit auch einer hohen Nachfrage aus der Privatwirtschaft gerecht werden.
19. Dezember 2022

     

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) nimmt ab August 2023 einen neuen Bachelor in sein Studiengangangebot auf. Der Bachelor Cyber Security setzt sich zum Ziel, Fachkräfte auszubilden, die Unternehmen sicher in die digitale Zukunft führen werden.

Entstanden ist der Bachelorstudiengang aufgrund einer hohen Nachfrage nach Fachkräften im Bereich Cybersicherheit. Diese gehört aktuell zu den grössten Herausforderungen in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung. Bei einer Befragung der Universität Bern im Jahre 2022 gaben rund 70 Unternehmen an, in den letzten beiden Jahren Ziel eines Cyber-Angriffes gewesen zu sein. Kein Tag vergehe, ohne dass ein Unternehmen gehackt, beraubt oder erpresst wird. Dennoch finden sich kaum Fachkräfte für die Cybersicherheit. Laut Schätzungen fehlen über drei Millionen IT-Sicherheitsspezialisten weltweit. Diesem Mangel möchte der neue Bachelorstudiengang entgegenwirken.
Aufgrund der hohen Nachfrage aus der Privatwirtschaft sollen insbesondere der Aktualitäts- und Praxisbezug zentrale Bestandteile des Studiums sein. "Der Praxisbezug ist sehr zentral. So werden die Studierenden die Möglichkeit haben, ihr Können in verschiedenen Hackathons unter Beweis zu stellen", wie Studiengangsleiter Oliver Ittig kommentiert. In den ersten fünf Semestern werden die Grundlagen der Informatik und Cybersicherheit vermittelt. In den folgenden vier Semestern folgt die Profilierung des Studiums: Spezifische Module rund um die Cybersicherheit wie etwas Kryptologie, Internet-, Cloud- und Systemsicherheit, Secure Coding oder Datenschutz gibt es zu belegen.


Studiert wird im Blended-Learning-Modell: 80 Prozent der Ausbildung werden im Onlinestudium absolviert und der Präsenzunterricht findet durchschnittlich zwei Mal im Monat statt. Der Studiengang startet erstmals im August 2023. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2023. (rf)


Weitere Artikel zum Thema

Fachkräftemangel eskaliert: Verdopplung des Bedarfs an IT-Spezialisten innert Jahresfrist

14. Dezember 2022 - Der Mangel an IT-Fachkräften spitzt sich im DACH-Raum gefährlich zu: Die offenen Stellen haben sich in einem Jahr verdoppelt, die Arbeitgeber sind aber nach wie vor nur bedingt kompromissbereit.

Fachkräftemangel in der Schweiz spitzt sich zu

29. November 2022 - Die Rekrutierung von Fachkräften wird immer schwieriger, insbesondere auch im IT-Bereich. Besonders gefragt sind gemäss dem Fachkräftemangel Index Schweiz 2022 Software-Entwicklerinnen und -Entwickler.

Berner Fachhochschule plant Bachelor in Data Engineering

18. Oktober 2022 - Die rasanten technologischen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt veranlasst die Berner Fachhochschule dazu, Data Engineering als eigenständigen Bachelor-Studiengang zu etablieren. Der Studiengang kann ab dem Herbstsemester 2023 besucht werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER