Windows 11 warnt bei knappem Onedrive-Platz

Windows 11 warnt bei knappem Onedrive-Platz

Windows 11 warnt bei knappem Onedrive-Platz

(Quelle: Depositphotos)
21. November 2022 - In der jüngsten Preview-Version von Windows 11 wird in den Einstellungen auch angezeigt, wieviel Online-Speicher auf Onedrive noch zur Verfügung steht.
Microsofts Online-Speicher wurde in den vergangenen Monaten immer enger mit dem Windows-Ökosystem verknüpft. In der jüngsten Vorabversion von Windows 11 mit der Build-Kennung 22621.898 werden die Nutzer des Online-Speichers jetzt auf den Einstellungsseiten gewarnt, wenn auf Onedrive das verfügbare Speichervolumen langsam aufgebraucht ist. Dazu wird das gebuchte und noch vorhandene Speichervolumen aller verfügbaren Onedrive-Accounts angezeigt. Und Microsoft wäre ja nicht Microsoft, wenn nicht auch gleich ein Link zu den Onedrive-Abonnements bereitgestellt wird, über die man im Bedarfsfall weiteren Speicherplatz dazukaufen kann.

Die weiteren Neuerungen der besagten Vorabversion betreffen laut Windows Blog die Zusammenführung von Windows Spotlight und Themes auf der Personalisierungsseite, womit Spotlight einen prominenteren Platz bekommt und sich auch leichter ein- und ausschalten lässt. Des weiteren wurde mit "organisatorische Mitteilungen" ein neues Feature integriert, mit dem etwa Unternehmen ihren Angestellten Mitteilungen zukommen lassen können. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER