Vergleichstest: Drei VPNs aus der Schweiz

(Quelle: Proton VPN)

Vergleichstest: Drei VPNs aus der Schweiz

(Quelle: Proton VPN)
4. August 2022 - Privatsphärenfreundliche Datenschutzgesetze prädestinieren die Schweiz als Standort für VPN-Anbieter. Entsprechend gibt es auch einige Schweizer Angebote. Wir haben drei davon getestet.
In Zeiten zunehmender Unsicherheit steigt die Popularität von VPN-Lösungen, die vor Datenklau und Tracking schützen, Geoblocking und Internetsperren überwinden oder das anonyme Surfen erlauben. Damit VPN-Lösungen aber effektiv sind, spielt der Standort des Anbieters eine wichtige Rolle, denn: Je besser die Datenschutzgesetze des jeweiligen Landes die Privatsphäre schützen, desto weniger ist der Anbieter verpflichtet, den Behörden Daten über seine VPN-Nutzer zur Verfügung zu stellen oder auf längere Sicht aufzubewahren. Hierbei tut sich die Schweiz mit ihrer vergleichsweise privatsphärenfreundlichen Gesetzgebung hervor, und so erstaunt es nicht, dass gleich einige VPN-Anbieter die Schweiz als rechtlichen Firmenstandort gewählt haben.

Unter diesen Anbietern sind Proton VPN (Bild), SwissVPN und VyprVPN – drei Lösungen, die wir für die aktuelle Ausgabe von "Swiss IT Magazine" getestet haben. Dabei haben uns vor allem Proton VPN sowie VyprVPN überzeugt – beide Lösungen bieten alles, was ein modernes VPN ausmacht und sind einfach zu installieren wie auch zu nutzen. Derweil konnte SwissVPN deutlich weniger überzeugen. Warum? Lesen Sie den Vergleichstest in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine". Noch kein Print-Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Oder den Vergleichstest alternativ an dieser Stelle online nachlesen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER