Vierte iOS-Beta bringt weitere Funktionen für Sperrbildschirm

(Quelle: Softmaker)

Vierte iOS-Beta bringt weitere Funktionen für Sperrbildschirm

(Quelle: Softmaker)
28. Juli 2022 - Bereits die vierte Beta von iOS 16 steht für Entwickler zum Testen bereit. Die neueste Beta enthält eine Handvoll neuer Funktionen und Änderungen, die die Nachrichten-App, die Home-App, die Mail-App und besonders den Sperrbildschirm betreffen.
Apple stellt bereits die vierte Beta von iOS 16 für die Entwickler-Community bereit. Die neueste Version enthält eine Handvoll Veränderungen, die schliesslich auch für die zweite öffentliche Beta-Version geplant sind. Diese soll nächste Woche lanciert werden. Eine Auswahl der geplanten Features wird nun kurz vorgestellt. Eine vollständige Liste aller Änderungen und Bug-Fixes findet sich in den Release Notes.

Die erste Änderung betrifft den Nachrichten-Dienst iMessages respektive dessen Bearbeitungs-Tool. Neu können Nachrichten bis zu fünf Mal bearbeitet werden, wobei jede vorgenommene Änderung stets zurückverfolgt und angezeigt werden kann. Das Zeitfenster zum Bearbeiten von Nachrichten bleibt bei 15 Minuten.

Ausserdem hat Apple Activitykit in der Beta-Version freigegeben. Diese Funktion soll Live-Aktivitäten wie beispielsweise Sportevents über den Sperrbildschirm verfolgen lassen, indem die neuesten Informationen à la Live-Ticker dargeboten werden. Allerdings werden dafür kompatible Apps benötigt, weshalb diese Funktion vermutlich nicht direkt beim Launch von iOS 16 verfügbar sein wird.

Weiter stellt Apple neue Hintergrundbilder zur Verfügung, verlängert die Zeitspanne, um den Versand einer E-Mail abzubrechen und überarbeitet den Sperrbildschirm nochmals ein wenig. Dieser enthält nun mehr individuelle Gestaltungsoptionen und stellt neue Designs für Benachrichtigungen und den Musikplayer zur Verfügung. (rf)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER