Microsoft patcht Authentifizierungsprobleme

(Quelle: Depositphotos)

Microsoft patcht Authentifizierungsprobleme

(Quelle: Depositphotos)
20. Mai 2022 - Nachdem das Einspielen der Mai-Updates auf Windows-Domain-Controllern zu Problemen beim Anmelden führte, hat Microsoft für die verschiedenen Versionen von Windows Server jetzt Updates veröffentlicht.
Im Zusammenhang mit Microsofts Mai-Updates ist es einmal mehr zu Problemen gekommen, und nach dem Einspielen der Updates konnte man sich an den Servern nicht mehr anmelden ("Swiss IT Magazine" berichtete). Jetzt hat Microsoft auf das Fehlverhalten reagiert und hat einem Bericht von "Bleeping Computer" zufolge für alle noch unterstützten Windows-Server-Versionen Patches veröffentlicht.

Wie der Konzern eingesteht, haben die am 10. Mai veröffentlichten Updates bei einigen Diensten zu Authentifizierungsprobleme geführt. Genannt werden Network Polixy Server (NPS), Routing and Remote Access Service (RRAS), Radius, Extensible Authentication Protocol (EAP), sowie Protected Extensible Authentication Protocol (PEAP) genannt. Das Problem betrifft das Mapping der Zertifikate durch einen Domain Controller.

Die Updates werden seit Donnerstag via Windows Updates zur Verfügung gestellt, können aber auch manuell auf Domain Controllern eingespielt werden.
• Windows Server 2022: KB5015013
• Windows Server 20H2: KB5015020
• Windows Server 2019: KB5015018
• Windows Server 2016: KB5015019
• Windows Server 2012 R2: KB5014986
• Windows Server 2012: KB5014991
• Windows Server 2008 R2 SP1: KB5014987
• Windows Server 2008 SP2: KB5014990 (rd)

Kommentare

Freitag, 20. Mai 2022 k.roksi
"Microsoft patcht Authentifizierungsproblemen" - wie geht das mit der Deutschen Sprache?

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER