KB5012643 macht Probleme mit .NET-3.5-Apps

(Quelle: Microsoft)

KB5012643 macht Probleme mit .NET-3.5-Apps

(Quelle: Microsoft)
4. Mai 2022 - Nach der Installation des neuesten optionalen Windows-11-Update lassen sich .NET-3.5-basierte Applikationen teils nicht mehr öffnen oder leiden an anderen Problemen.
Microsofts neuestes optionales Windows-11-Update behebt bekanntermassen nicht nur Probleme, sondern bringt auch neue mit sich, darunter Bildschirmflackern im Safe Mode und Missliebigkeiten beim File Explorer. Jetzt ist ein weiterer Schwachpunkt bekannt geworden: Einige Apps, die auf dem .NET Framework 3.5 basieren, leiden unter diversen Problemen bis hin dazu, dass sich Apps gar nicht mehr öffnen lassen. Die Fehler treten allerdings nur bei Apps auf, die optionale Komponenten des .NET Framework 3.5 wie etwa Windows Communication Foundation (WCF) oder Windows Workflow (WFF) nutzen.

Microsoft schlägt als temporären Workaround vor, das Update KB50112463 zu deinstallieren. Falls dies nicht möglich ist, können .NET Framework 3.5 und WCF via Windows Features reaktiviert werden. In einem künftigen, zeitlich nicht näher eingegrenzten Release will Microsoft das Problem dann definitiv ausmerzen. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER