Google verbietet APK-Installationen für Schweizer Dateimanager Total Commander

Google verbietet APK-Installationen für Schweizer Dateimanager Total Commander

(Quelle: Total Commander / Play Store)
(Quelle: Total Commander / Play Store)
19. Mai 2022 - Der Dateimanager Total Commander könnte aufgrund von Googles Compliance-Richtlinien im schlimmsten Fall bald nicht mehr im Play Store für Android verfügbar sein. Der Schweizer Entwickler zeigt sich enttäuscht.
Die Android-Version des recht verbreiteten kostenlosen Dateimanagers Total Commander mit Schweizer Wurzeln entspricht laut Google nicht den Play-Store-Richtlinien und läuft daher Gefahr, aus dem Store geschmissen zu werden. Dies schreibt der Entwickler von Total Commander Christian Ghisler auf seiner Homepage. Weil Total Commander APK-Dateien installieren kann und sich bisher auch über diesen Weg selbst updaten konnte, bekam Ghisler eine entsprechende Warnung von Google. Der Entwickler ist daher offenbar gezwungen, die Funktion zur Installation von APKs gänzlich aus der Play Store Version zu entfernen und rechnet daher mit vielen 1-Stern-Reviews, für die er nichts kann. Zwangsläufig führe dies gegebenfalls auch dazu, dass er Total Commander gänzlich aus dem App Store entfernen müsse.

Trotz dem Einlenken und einem Einspruch bei Google bekomme er nur generische Antworten vonseiten des Konzerns, so Ghisler weiter. Ausserdem sei das Vorgehen eigenartig, weil sowohl Chrome wie auch andere File Manager nach wie vor APK-Installationen erlauben. Wer Total Commander nach wie vor im vollen Funktionsumfang nutzen möchte, kann eine APK-Installation nutzen, die Ghisler zeitnah zur Verfügung stellen will. (win)

Kommentare

Freitag, 20. Mai 2022 d.w.
als jahrelanger Nutzer mit Lizenz des Total Commander sowohl auf PC wie auch auf Android habe ich schon vor eingier Zeit damit begonnen, den Google Play Store für Appinstallationen nicht mehr zu nutzen, sofern dies über andere Stores wie F-Droid oder ähnlich geht. Google will vordergründig Sicherheit demonstrieren, aber die verschweigen, dass sie durch die Nutzung ihres Play Store Nutzungsstatistiken und Informationen abtransportieren, die sie gnau genommen nichts angehen. Sie erreichen mit solchen Aktionen wie die mit TC, dass sie noch mehr Kontrolle erhalten. Es ist falsch und auch nicht aufrichtig, weil sie damit nichts anderes als ihre Vormachtstellung ausbauen. Herr Ghisler, bieten Sie eine abgespeckte Versuon an. Die Kommentare der bisherigen werden Google peinigen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER