Play Store zeigt Datensicherheits-Infos zu Apps

(Quelle: Google)

Play Store zeigt Datensicherheits-Infos zu Apps

(Quelle: Google)
27. April 2022 - In Googles Play Store können Android-Nutzer künftig auf einen Blick erfahren, wie datensparend eine App ist. Entwickler müssen bis 20. Juli 2022 entsprechende Informationen eintragen.
Google führt in seinem Play Store schrittweise einen neuen Bereich zur Datensicherheit ein (Data Safety Section). Dort ist verzeichnet, welche Daten eine App sammelt und was laut dem Entwickler der Grund dafür ist. So sollen Android-Nutzer das Datenverhalten einer App selbst prüfen können, um die App mit gutem Gewissen herunterzuladen - sofern die Angaben den Wünschen entsprechen. Google hat dazu alle Entwickler verpflichtet, bis 20. Juli 2022 für ihre Apps die entsprechenden Angaben im Datensicherheitsbereich einzutragen und bei späteren Änderungen jeweils nachzuführen.

Die Informationen im Datensicherheitsbereich umfassen Angaben, ob und zu welchem Zweck Daten erhoben werden, ob Daten an Dritte weitergereicht werden, welche Sicherheitsmassnahmen - wie etwa verschlüsselte Datenübertragung - die App vornimmt, ob die App die Richtlinie für familenfreundliche Inhalte einhält und ob die Sicherheitsmassnahmen auf Standards wie dem MASVS (Mobile Application Security Assessment) der App Defense Alliance beruhen. Weitere Details zum neuen Datensicherheitsbereich schildert ein Blogpost. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER