Apple veröffentlicht iOS 15.5

(Quelle: Apple)

Apple veröffentlicht iOS 15.5

(Quelle: Apple)
17. Mai 2022 - Das Update auf iOS 15.5 bringt unter anderem Verbesserungen für Apple Cash und Apple Podcast und behebt insgesamt 34 Sicherheitslecks.
Apple hat iOS 15.5 und iPadOS 15.5 veröffentlicht, wobei grosse Neuerungen aber fehlen. Das Update bringt gemäss Release Notes unter anderem Verbesserungen für Apple Cash und Apple Podcast sowie Bug Fixes. So können User nun via Wallet über ihre Apple-Case-Karte Geld anfordern und versenden, während es eine neue Einstellung in Apple Podcast erlaubt, die Anzahl der auf dem iPhone gespeicherten Episoden zu limitieren sowie ältere automatisch zu löschen.

Und schliesslich behebt das Update eine Schwachstelle, die das iPhone SE der 3. Generation sich unerwartet abschalten liess, sowie einige Fehler in Homekit. Diese führten dazu, dass Automationen für das Zuhause fehlschlagen konnten, wenn Personen das Zuhause betreten oder verlassen haben. Insgesamt werden mit dem Update auf iOS 15.5 gemäss Apple 34 Sicherheitslücken behoben, die Komponenten wie Applegraphicscontrol, AVEVideoencoder, Driverkit, Safari Private Browsing und Webkit betreffen.

Und für Unternehmen bringt iOS 15.5 unter anderem Unterstützung für das Login via Managed Apple ID, die mit Google Workspace verbunden sind, und behebt ein Problem, bei welchem bei tel://-Links mit speziellen Zeichen keine Anrufe getätigt werden konnten.

Nebst dem Update für iOS und iPadOS hat Apple zudem WatchOS 8.6, MacOS 12.4 und TvOS 15.5 sowie Homepod Software 15.5 veröffentlicht. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER