iPhone soll 2023 mit USB-C-Anschluss kommen

(Quelle: Apple)

iPhone soll 2023 mit USB-C-Anschluss kommen

(Quelle: Apple)
13. Mai 2022 - Das kommende iPhone 14 wird aller Voraussicht nach noch mit einem Lightning-Anschluss bestückt sein, danach soll Apple aber auch beim iPhone auf USB-C wechseln.
In diesem Herbst wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das iPhone 14 auf den Markt kommen – wohl noch mit dem altbekannten Lightning-Anschluss. Wie es nun aber aus Zuliefererkreisen heisst, könnte das nächste auch das letzte iPhone mit Lightning-Port sein. Der in der Regel gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo will laut einem Twitter-Eintrag aus Apples Lieferkette nämlich erfahren haben, dass Apple sich Mitte 2023 vom proprietären Lightning-Anschluss verabschieden will und stattdessen auf USB-C setzen wird. Damit würde spätestens beim iPhone 15 nicht nur ein Standard berücksichtigt, es würden auch schnellere Ladezeiten und Datendurchsätze möglich. Der Lightning-Port, auf den Apple seit rund zehn Jahren setzt, ist inzwischen nämlich alles andere als State of the Art.

Bei anderen Produkten wie den Macs und dem iPad setzt Apple bereits auf USB-C. Würde Apple nicht auch das iPhone umrüsten, drohte wohl Ärger aus der EU. Diese will den Herstellern nämlich einheitliche Ladeverfahren vorschreiben, um Elektroschrott zu reduzieren. (mw)
(Quelle: Twitter (@mingchikuo))
(Quelle: Apple)

Kommentare

Freitag, 13. Mai 2022 Peter Fäh
Dan warte ich noch en Jahr, schade

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER