Microsoft schliesst am Mai-Patchday 74 Sicherheitslücken

(Quelle: Pixabay/geralt)

Microsoft schliesst am Mai-Patchday 74 Sicherheitslücken

(Quelle: Pixabay/geralt)
11. Mai 2022 - Abgesehen von Sicherheits-Updates und Bugfixes für diverse Windows-Versionen, Systemkomponenten und Anwendungen bringt Microsofts Mai-Patchday wie erwartet keine neuen Funktionalitäten.
Diesen Monat merzt Microsoft mit den Updates für Windows 11 (KB5013943), Windows 10 (unter anderem KB5013942), Windows 8.1 (KB5013872) und das für Privat-User nicht mehr unterstützte Windows 7 (KB4534310) insgesamt 74 Schwachstellen aus, wovon sieben als kritisch gelten. Eine Übersicht über die gestopften Lecks liefern die Release Notes.

Neue Funktionen gibt es zum Patchday nicht – Funktions-Updates veröffentlicht Microsoft, ausser für Windows Insider, bekanntermassen nur noch einmal pro Jahr im Herbst. Neben den Sicherheitsproblemen wurden aber einige sonstige Bugs behoben, darunter das lästige Bildschirmflackern von Windows 11 im Safe Mode. Dazu kommen weiter qualitative Verbesserungen im Servicing Stack: Updates sollen jetzt besser heruntergeladen und installiert werden. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER