Microsoft Defender ruft Störungen hervor

(Quelle: SITM)

Microsoft Defender ruft Störungen hervor

(Quelle: SITM)
2. Mai 2022 - Ein erhöhter Speicherverbrauch oder ein schwarzer Desktop – nur zwei der Probleme, die Microsofts Defender for Endpoint bei einigen Nutzern hervorruft. Einen Bug-Fix gibt es derzeit nicht.
Microsofts Antivirussystem Defender for Endpoint soll unter Windows 10 20H2 teils zu Störungen führen. Dazu zählen ein sehr hoher Speicherverbrauch oder ein schwarzer Bildschirm für bis zu zwei Minuten, nachdem man sich eingeloggt hat. Ausserdem lässt sich Word 2016 nicht oder wenn, dann nur sehr langsam öffnen, und auch Windows Event Viewer benötigt viel Zeit, um Events anzuzeigen. Dies berichtet "Neowin" und verweist dabei darauf, dass der hohe Speicherverbrauch durch Defender ein relativ weit verbreiteter Bug sei und es – zumindest auf Zeit – manchmal helfe, Real-time Protection auszuschalten. Einen Bug-Fix seitens Microsoft gibt es derzeit nicht. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER