Post bietet Whatsapp als neuen Kommunikationskanal an
Quelle: Schweizerische Post

Post bietet Whatsapp als neuen Kommunikationskanal an

Kunden der Post können das Unternehmen ab sofort auch per Whatsapp erreichen. Damit reagiere man auf das zunehmend veränderte Kommunikationsverhalten der Kundschaft – insbesondere bei der jüngeren Generation.
26. April 2022

     

Die Schweizerische Post ist ab sofort auch über Whatsapp erreichbar. Man wolle damit auf das zunehmend veränderte Kommunikationsverhalten der Kundschaft eingehen, schreibt der gelbe Riese in einem Blog-Beitrag. Insbesondere die jüngere Generation nutze vornehmlich moderne Kommunikationskanäle wie Instant Messenger, so die Post weiter. Fragen nach dem Verbleib eines Paketes oder nach den Kosten für einen Nachsendeauftrag können Kundinnen und Kunden der Post neu also auch per Whatsapp stellen. In den letzten Monaten habe man den neuen Zugang intern umfassend getestet, und die Resonanz sei bisher positiv gewesen.




Kontaktieren Kunden die Post über den neuen Whatsapp-Kanal kommt zunächst der Chatbot zum Zug. Das textbasierte Dialogsystem beantwortet einfache Fragen wie etwa "Wo ist mein Paket?" selbstständig und rund um die Uhr. Bei komplexeren Anfragen werden die Kunden vom Chatbot jedoch ans Contact Center weitergeleitet, wo Mitarbeitende der Post während den Öffnungszeiten erreichbar sind.

Der neue Kommunikationskanal, um den sich rund 65 Mitarbeitende des Contact Center kümmern, hat laut der Post den entscheidenden Vorteil, dass die Kunden dadurch keine Zeit mehr in der Warteschleife verbringen. Gleichzeitig verringert sich die Belastung des telefonischen Kanals. Wie die Post weiter erklärt, seien Kunden, die via Whatsapp mit einem Kundendienst kommunizieren, erfahrungsgemäss mit einer Antwort innerhalb einiger Stunden zufrieden. Gleichwohl würden die Anfragen priorisiert und je nach dem umgehend bearbeitet. Das erklärte Ziel der Post ist es, während den Öffnungszeiten innerhalb von vier Stunden auf eine Whatsapp-Anfrage zu antworten, wenn sie für den Chatbot zu komplex ist – auch bei Anliegen, die nicht dringend sind.


Das Contact Center der Post ist von Montag bis Freitag von 7:30 bis 18:00 Uhr, und am Samstag von 8:00 bis 12:00 Uhr erreichbar – per Telefon, Kontaktformular, Brief, Live-Chat und neu auch per Whatsapp. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

E-Voting der Post geht in die entscheidende Phase

21. April 2022 - Seit Anfang 2021 steht das E-Voting-System der Post auf dem Prüfstand internationaler Experten. Jetzt liegen die ersten Prüfberichte des Bundes vor.

Post stellt Kundenlogin bis 2023 komplett auf SwissID um

11. April 2022 - Die Kunden der Schweizerischen Post werden sich per 2023 nur noch via SwissID im Online-Kundenbereich einloggen können. Kunden mit einem bestehenden Kundenlogin werden ab Juni zum Wechsel aufgefordert.

Abacus zeigt Post bei der Weko an

21. März 2022 - Abacus hat bei der eidgenössischen Wettbewerbskommission (Weko) Anzeige gegen die Schweizerische Post eingereicht. Durch die Übernahme der Buchhaltungssoftware Klara habe letztere gegenüber den Mitbewerbern wie Abacus einen unfairen Vorteil erlangt.

Kommentare
Wie blöde muss man sein, um sich solch einem Dienst auszuliefern?
Dienstag, 26. April 2022, Hans Dubler



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER