Display-Probleme nach Update auf MacOs 12.3

(Quelle: Apple)

Display-Probleme nach Update auf MacOs 12.3

(Quelle: Apple)
27. März 2022 - Das jüngste Update 12.3 für MacOS sorgt bei manchen Anwendern für Probleme mit Bildschirmen, die sich plötzlich nicht mehr ansprechen lassen. Betroffen sind Geräte unterschiedlicher Hersteller.
Updates sorgen nicht nur bei Microsoft regelmässig für Probleme, auch in der Apple-Welt sind Updates manchmal nicht über alle Zweifel erhaben. Jüngstes Beispiel ist MacOS 12.3, das einem Bericht von "Heise" zufolge bei manchen Anwendern für Störungen bei den angeschlossenen Bildschirmen sorgen soll. So werden Monitore nach der Aktualisierung plötzlich nicht mehr erkannt und können nicht mehr angesteuert werden. Das Problem soll sich bei verschiedenen Herstellern auftreten, wobei konkret LG und Benq genannt werden.

Das Problem scheint beim Apple-Suport bekannt zu sein, doch liegt bis anhin noch kein Workaround vor. Bei einzelnen Nutzern liess sich der Bildschirm nach dem Umstellen von DisplayPort 1.4 auf die Version 1.2 offenbar wieder in Betrieb nehmen. Bei wieder anderen konnte das Problem dadurch behoben werden, dass das Display vom Mac getrennt und auch kurzzeitig vom Strom genommen wurde.

Neben den Display-Problemen machen sich nach dem Einspielen von MacOS 12.3 gemäss dem Bericht auch Bluetooth-Probleme bemerkbar. Konkret sollen Game Controller für die XBox- oder die Playstation-Konsole ihren Dienst verweigern. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER