Microsoft präsentiert verteilten GPU-Supercomputer

Microsoft präsentiert verteilten GPU-Supercomputer

Microsoft präsentiert verteilten GPU-Supercomputer

(Quelle: Pixabay)
23. Februar 2022 - Unter dem Namen Singularity arbeitet Microsoft an einer weltweit verteilten KI-Infrastrukturplattform für internen und externen Gebrauch.
Unter dem Namen Singularity hat Microsoft ein System vorgestellt, das aus einer grossen Zahl weltweit verteilter Rechner besteht, die jeweils mit starken GPUs und teils zusätzlich mit speziellen FPGAs ausgestattet sind. Die Rede ist von hunderttausenden solchen Komponenten. Die Computer stehen in den Rechenzentren von Microsoft und werden durch einen Workload-Verteilmechanismus koordiniert. Je nach Art der Aufgabe und Verfügbarkeit der Rechner werden die zu erledigenden Aufgaben automatisch an die passende Hardware übergeben. Das Projekt ist in einem ausführlichen technischen Paper beschrieben.

Das Ziel von Singularity ist der Bau eines KI-Infrastrukturdiensts, wie Stellenanzeigen zu entnehmen ist. Dort ist die Rede von einem neuen "KI-Plattformdienst, der von Grund auf neu entwickelt wurde und zu einem wichtigen Treiber für KI werden wird, sowohl innerhalb als auch ausserhalb von Microsoft". Data Scientists und KI-Spezialisten sollen damit eine Plattform erhalten, um ihre Modelle auf einer speziell auf KI ausgerichteten Microsoft-Infrastruktur zu erstellen, skalieren, testen und iterieren. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER