End-zu-End-Verschlüsselung für Teams als Public Preview verfügbar

(Quelle: Microsoft)

End-zu-End-Verschlüsselung für Teams als Public Preview verfügbar

(Quelle: Microsoft)
24. Oktober 2021 - Im Kollaborationswerkzeug Teams lassen sich One-to-One-Anrufe neu mit einer End-to-End-Verschlüsselung sichern. Das Feature steht per sofort als Public Preview zur Verfügung.
Vergangenen Sommer hat Microsoft angekündigt, Teams-Anrufe mit einer End-zu-End-Verschlüsselung (E2EE) ausstatten zu wollen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Das Projekt ist offenbar auf gutem Weg, denn wie die Macher im Teams Blog melden, steht das Feature nun als Public Preview zur Verfügung. Per lässt sich E2EE für One-to-One-Anrufe nutzen, während Gruppen-Meetings vorläufig allerdings noch nicht unterstützt werden. Dies hat Microsoft für einen späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt.

Damit die neue Sicherheitsfunktion genutzt werden kann, muss im Teams Admin Center unter Erweiterte Verschlüsselungs-Policies bestimmt werden, welche Anwender das Feature gebrauchen dürfen. Um die Verschlüsselung nun zu Nutzen, muss sie seitens der Anwender in den Einstellungen noch eingeschaltet werden, was mit einem Symbol angezeigt wird. Wird die Verschlüsselung auf einem Gerät eingeschaltet, erfolgt der Schritt auch auf allen weiteren Geräten des betreffenden Users.

Die Verschlüsselung von One-to-One-Anrufen steht in den Desktop-Versionen für Windows und Mac wie auch in den Android- und iOS-Apps zur Verfügung. (rd)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER