Microsoft Teams bekommt Möglichkeit, Aufzeichnungen automatisch zu löschen
Quelle: Microsoft

Microsoft Teams bekommt Möglichkeit, Aufzeichnungen automatisch zu löschen

Microsoft spendiert seiner Kommunikations- und Kollaborationslösung Teams die Möglichkeit, Meetings automatisch aufzuzeichnen. Passend dazu soll es auch die Option geben, Aufzeichnungen nach einer gewissen Zeit automatisch zu löschen.
12. Juli 2021

     

Bereits im vergangenen April hatte Microsoft verlauten lassen, dass Teams eine neue Funktion bekommen würde, die es ermöglicht, Meetings automatisch aufzuzeichenen. So soll die Aufzeichnung gestartet werden, sobald der erste Teilnehmer den Meeting-Raum betritt. Die Funktion soll sich für einzelne Meetings aktivieren lassen, aber auch für wiederkehrende Online-Veranstaltungen. Die Kehrseite des Features dürfte allerdings sein, dass die Aufzeichnungen mit der Zeit viel Speicherplatz in Anspruch nehmen. Deshalb hat sich Microsoft laut "MSPoweruser" entschieden, eine weitere Funktion zu Teams hinzuzufügen, die Meetings nach einer bestimmten Zeit auch wieder automatisch löscht.


In der Teams-Roadmap erklärt Microsoft, dass die neue Funktion zum automatischen Löschen von Aufzeichnungen, die in Onedrive oder Sharepoint gespeichert sind, im September 2021 ausgerollt werden soll. Sie soll sowohl für die Web- als auch für die Desktop-Version von Teams verfügbar gemacht werden. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Teams neu mit Arbeitsplatzverwaltung

9. Juli 2021 - Mit Ti&m Places steht ab August eine Arbeitsplatzverwaltung für Teams aus Schweizer Küche zur Verfügung, mit der sich Arbeitsplätze flexibel bereitstellen und von den Mitarbeitenden reservieren lassen.

Teams neu mit Power-BI-Benachrichtigungen

4. Juli 2021 - Durch die Integration von Power BI in den Activity Feed von Teams lassen sich Benachrichtigungen über geteilte Berichte oder entsprechende Zugriffsanfragen direkt in Teams anzeigen.

Neue Features für Teams-Mobilapps

23. Juni 2021 - Die Teams-Apps für iOS/iPadOS und Android erhalten neue und verbesserte Funktionen wie eine optimierte Suche und Teilnahme an Webinaren via Tablet und Telefon.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER