Mac-Display putzen für 19 Franken
Quelle: Apple

Mac-Display putzen für 19 Franken

Nanotexturglas-Displays und generell jedes Apple-Display soll man, wenn es nach dem Hersteller geht, am besten nur mit dem Original-Poliertuch von Apple reinigen, das jetzt als separates Zubehör erhältlich ist.
20. Oktober 2021

     

Mit den neuen Macbook-Pro-Modellen hat Apple auch diverses neues Zubehör lanciert. Das kurioseste Produkt ist ein Poliertuch, mit dem sich "jedes Apple-Display, auch Nanotexturglas, schonend und gründlich" reinigen lässt. Solche Nanoglas-Displays soll man gemäss Apple nur mit diesem Tuch von Schmutz befreien. Es bestehe aus weichem, abriebfreien Material. Bisher lag ein entsprechendes Tuch dem 27-Zoll-iMac und dem Pro Display XDR kostenlos bei.


Jetzt gibt es das Reinigungsutensil auch separat zu kaufen. Interessant ist der Preis. Im deutschen Online-Store kostet das Tuch sage und schreibe 25 Euro. Im Schweizer Store ist dagegen nur von 19 Franken die Rede. Doch welcher Preis letztlich auch zu zahlen ist – man muss auf standesgemäss geputzte Displays noch warten. Denn das Poliertuch ist schon ausverkauft, als Liefertermin gibt Apple den 6. bis 20. Dezember an. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Apple: Neues Macbook Pro und getunte M1-Chips

19. Oktober 2021 - Apple bringt das erste grosse Update für das Macbook Pro seit einer Weile. Im Inneren der Geräte arbeitet eine aufgebohrte Version der Apple Silicon M1 Chips.

Intel möchte wieder Chips für Apple-Rechner produzieren

18. Oktober 2021 - Intel-CEO Pat Gelsinger hat in einem Interview mit Axios erklärt, dass sein Unternehmen wieder Chips für Macs produzieren möchte. Dazu müsse Intel aber Chips bauen, die besser seien, als diejenigen von Apple.

Apple sträubt sich weiter gegen Sideloading auf iPhones

14. Oktober 2021 - Apple wehrt sich gegen die Pläne der EU-Kommission, die eigene Plattform für Apps aus App Stores von Drittanbietern zu öffnen und macht Sicherheitsbedenken geltend.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER