Adobe veröffentlicht Photoshop Elements 2022 und Premiere Elements 2022
Quelle: Adobe

Adobe veröffentlicht Photoshop Elements 2022 und Premiere Elements 2022

Adobe hat die 2022er Versionen von Photoshop Elements und Premiere Elements vorgestellt. Hier wie dort stehen Features im Vordergrund, die auf Künstlicher Intelligenz beruhen.
10. Oktober 2021

     

Grafikspezialist Adobe hat die auf den Heimbereich zugeschnittenen neuen 2022er-Versionen von Photoshop Elements und Premiere Elements veröffentlicht. Im Zentrum der Neuerungen stehen Funktionen, die mit der hauseigenen AI-Technologie Adobe Sensei arbeiten.

Bei der Bildbearbeitung Photoshop Elements 2022 ist eine Sensei-gestützte Funktion dazugekommen, mit der sich Fotos oder Teile davon in gemalte Gemälde umwandeln lassen. Weiter lassen sich Fotos um bewegte Passagen ergänzen, um die Bilder dann als Videos im MP4-Format abzuspeichern. Ebenfalls mit Hilfe von AI ermöglicht eine Warp-Funktion, Bilder oder Ausschnitte davon passgenau auf beliebigen Formen abzulegen.


Was die Video-Bearbeitung anbelangt, so ermöglicht Premiere Elements 2022 bei Aufnahmen ein beliebiges Seitenverhältnis zu wählen, um diese im optimalen Format auf Social-Media-Plattformen zu posten. Generell vermag Premiere Elements Motive besser ins Zentrum zu rücken, um daraufhin ebenfalls das Resultat im optimalen Seitenverhältnis abzuspeichern.

Photoshop Elements 2022 wie auch Premiere Elements 2022 kosten jeweils 97 und als Upgrade 80 Franken, das Bundle mit beiden Anwendungen geht für 146 respektive 120 Franken als Upgrade über den Tisch. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Illustrator und Indesign für M1-Macs optimiert

9. Juni 2021 - Mit der Portierung für M1-Chips steigert Adobe die Performance von Illustrator und Indesign auf neuen Apple-Geräten massgeblich.

Premiere Rush jetzt M1-optimiert

14. April 2021 - Adobe hat neue Versionen von Premiere Rush und Premiere Pro veröffentlicht. Premiere Rush für den schnellen Videoschnitt unterstützt Apple Silicon jetzt nativ.

Updates für Adobe Creative Cloud veröffentlicht

10. Februar 2021 - Adobe hat mehrere Updates für verschiedene Applikationen seiner Creative Cloud veröffentlicht, darunter Photoshop, Illustrator und Fresco. Unter anderem wurde in diesen Applikationen eine neue Invite-to-Edit-Funktion implementiert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER