Illustrator und Indesign für M1-Macs optimiert

Illustrator und Indesign für M1-Macs optimiert

(Quelle: Adobe)
9. Juni 2021 - Mit der Portierung für M1-Chips steigert Adobe die Performance von Illustrator und Indesign auf neuen Apple-Geräten massgeblich.
Adobe hat bekannt gegeben, dass die komplette Creative Suite nun nativ für den neuen M1-Chip von Apple verfügbar ist. Die Nutzerbasis der Creative Cloud sei auf gute Performance angewiesen, weshalb man das Update bei Adobe hoch priorisiert habe. Die Versprechen bezüglich Geschwindigkeit klingen denn auch sehr gut: Bei Illustrator können sich die User laut Herstellerangabe auf einen Performance-Sprung von 65 Prozent freuen, während Indesign 59 Prozent schneller laufen soll als auf den älteren Intel-Builds. Bei einzelnen Tasks wurden mit der neuen Version gar noch bessere Werte erzielt, so Adobe. Ein grosses Grafik-File etwa soll sich in Indesign 185 Prozent schneller öffnen als zuvor, während die Scroll-Performance in langen Textfiles um knapp 80 Prozent gesteigert wird. Gleichzeitig soll bei der Bearbeitung grosser Vektorgrafiken in Illustrator die Scroll-Performance um 390 Prozent gesteigert worden sein.

Gleichzeitig gibt es im gleichen Update noch ein kleines Extra für Grafiker, die mit einem Stylus arbeiten. Illustrator lässt neu ein Rotieren der Zeichenfläche zu, um das Zeichnen von Hand zu erleichtern. (win)
(Quelle: Adobe)
(Quelle: Adobe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER