Swisscoms Mycloud-Speicher wird kostenpflichtig

(Quelle: Swisscom)

Swisscoms Mycloud-Speicher wird kostenpflichtig

(Quelle: Swisscom)
6. Oktober 2021 - Konnte man bis anhin Fotos und Videos kostenlos in Swisscoms Online-Speicher Mycloud ablegen, wird der Gratis-Speicher nun auf 10 GB begrenzt; wer mehr will, muss zahlen.
Swisscom hat das Cloud-Speicherangebot Mycloud zurechtgestutzt. Wie SRF berichtet, konnte man bis anhin Fotos und Videos unabhängig von der Datenmenge kostenlos speichern, während für Swisscom-Abonnenten zusätzlich für Dokumente und Dateien weitere 250 GB zur Verfügung standen.

Doch damit ist jetzt Schluss: Per sofort bietet Mycloud nur noch ein kostenlos nutzbares Datenvolumen von 10 GB, während grössere Datenvolumen unabhängig vom Inhalt kostenpflichtig werden. Neu schlagen 100 GB mit 1.90 Franken pro Monat zu Buche. Für 250 GB bezahlt man 3.90 Franken und 2 TB gibt's für 9.90 pro Monat. Damit schliesst Swisscom zu den Cloud-Riesen Google, Apple oder Dropbox auf, die sich preislich im ähnlichen Rahmen bewegen.

Vom SRF-Konsumentenmagazine Espresso auf das neue Preismodell angesprochen, erklärte eine Sprecherin: "Immer mehr Kunden speichern immer mehr und grössere Dateien online. Deshalb können wir langfristig nicht kostenlos und unbegrenzt Speicher anbieten." (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER