Microsoft modernisiert Skype

(Quelle: Microsoft)

Microsoft modernisiert Skype

(Quelle: Microsoft)
29. September 2021 - Microsoft gibt einen Einblick in die Pläne, die man mit Skype verfolgt. Unter anderem soll die Kommunikationsanwendung ein Redesign erfahren und performanter werden.
Lange war unklar, ob Microsoft seine Kommunikationslösung Skype zu Gunsten von Teams fallen lässt. Nun aber gibt Microsoft via Skype-Blog einen Ausblick darauf, wie es mit Skype weitergehen soll. Dabei macht Microsoft auch klar, dass man keinerlei Absichten hegt, Skype einzustellen. Skype gäbe es seit fast zwei Dekaden – "and we are here to stay", ist zu lesen.

In den kommenden Monaten wird die Zentrale von Skype – die Call Stage – ein Redesign erfahren. Es soll neue Layouts geben, neue Themes, mehr Farben und ein überarbeitetes Interface, zudem soll Videotelefonie mehr Platz eingeräumt werden. Weiter will Microsoft auch die Performance der Desktop-Clients von Skype um 30 Prozent verbessern und die auf Android gar um 2000 Prozent. Für User, die Skype nicht installieren und kein Konto anlegen wollen, gibt es mit Meet Now eine Möglichkeit, Gäste ganz einfach mittels Link zu einem Call einzuladen. Die entsprechende Meet Now Lobby wird ebenfalls überarbeitet. Eine weitere Neuerung ist die Twin-Cam-Funktion, mit der über einen QR-Code die Smartphone-Kamera als zweite Bildquelle zusätzlich zur Webcam hinzugefügt werden kann. Ausgebaut wird zudem auch die Browser-Unterstützung, und der Support für Office Lens wird hinzugefügt.

Einen Überblick über die geplanten Neuerungen findet man hier. (mw)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER