iPad Mini komplett neu, iPad 9 mit mehr Pfupf
Quelle: Apple

iPad Mini komplett neu, iPad 9 mit mehr Pfupf

Sowohl das neue iPad Mini der sechsten Generation als auch das iPad 9 bieten deutlich mehr Leistung als ihre Vorgänger und unterstützen neue iOS/iPadOS-Features wie Live Text und Folgemodus.
15. September 2021

     

Die iPhone-13-Serie und die Apple Watch Series 7 blieben nicht die einzigen Neuheiten, die Apple an seinem September-Event vorgestellt hat. Nicht überraschend, aber dennoch beeindruckend hat der Hersteller die lange erwartete Neuausgabe des iPad Mini im runderneuerten All-Screen-Design mit wesentlich schmaleren Rändern präsentiert: Jetzt kommt das kleinste iPad mit einem grösseren 8,3-Zoll-Screen und dem eckigen Gehäuse-Design, das man von den anderen neueren iPad-Modellen her kennt.


Auch im Inneren wartet das neue iPad Mini mit der neuesten Hardware auf. Der A15-Bionic-Chip mit sechs Rechen- und fünf Grafikkernen sowie einer 16-kernigen Neural Engine liefert laut Apple bis zu 80 Prozent schnellere Performance als das SoC im Vorgängermodell vom März 2019 (A12 Bionic). Der Lightning-Port ist nun auch beim iPad Mini Geschichte, neu kommt das Tablet mit USB-C-Anschluss. Die Modelle mit Mobilfunkteil sind 5G-fähig, unterstützt wird zudem Wifi 6. Der TouchID-Sensor ist im Einschaltknopf untergebracht. Die Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus löst mit 12 Megapixel auf, ebenso die Kamera auf der Rückseite. Neu unterstützt das iPad Mini den Apple Pencil der zweiten Generation. Kurz: Das iPad Mini der sechsten Generation bietet ähnliche Möglichkeiten wie die grösseren Modelle und eignet sich auch für Pro-Apps – das Ganze einfach im kompakteren Format.
Das iPad-Einstiegsmodell mit 10,2-Zoll-Bildschirm hat ebenfalls eine Renovation erfahren. Der Screen unterstützt in der neunten Generation des Geräts nun True Tone. Angetrieben von einem A13-Bionic-SoC ist auch dieses Modell leistungsfähiger als der Vorgänger, dazu kommt doppelt so viel Speicher (mindestens 64 GB und bis zu 256 GB). Apple gibt an, das iPad 9 sei bis zu dreimal schneller als das meistverkaufte Chromebook und bis zu sechsmal schneller als das meistverkaufte Android-Tablet. Ansonsten ist das Gerät mit einer 12-Megapixel-Frontkamera mit Folgemodus ausgestattet und unterstützt den Apple Pencil der ersten Generation und das Smart Keyboard.


iPad Mini 6 und iPad 9 können ab sofort vorbestellt werden und sind ab dem 24. September erhältlich. Das iPad Mini 6 ist in vier Farben (Rosé, Polarstern, Violett, Space-Grau) zu Preisen ab 549 Franken (Wifi, 64 GB) bis 889 Franken (256 GB, Wifi und Cellular) zu haben. Das iPad 9, erhältlich in Silber und Space-Grau, kostet in der Minimalkonfiguration mit 64 GB und Support für Wifi 359 Franken; die mobilfunkfähige Maximalvariante mit 256 GB schlägt mit 669 Franken zu Buche. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Apple veröffentlicht Update auf iOS 14.8

14. September 2021 - Ein kurz vor der Lancierung des iPhone 13 veröffentlichtes Update für iOS und iPadOS auf die Version 14.8 soll zwei Schwachstellen beheben, die möglicherweise ausgenutzt werden.

Apple vs. Epic: Urteil zur App-Store-Klage

13. September 2021 - Am Freitag entschied eine kalifornische Richterin über den Rechtsstreit zwischen Epic und Apple – und beide Seiten verloren.

Täglich fast 1000 neue Apps im Apple App Store

7. September 2021 - Apples App Store verzeichnet eine beträchtliche Anzahl veröffentlichter Apps pro Tag. Führend ist dabei die Kategorie Spiele, gefolgt von Geschäftsanwendungen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER