Outlook für iOS bekommt verbesserte Sprachbefehle und Diktierfunktion

Outlook für iOS bekommt verbesserte Sprachbefehle und Diktierfunktion

(Quelle: naka – stock.adobe.com)
9. Juni 2021 - Spracheingabe statt mühsames Tippen auf dem Onscreen-Keyboard: Outlook Mobile wird mit einer umfangreichen Spracheingabe ausgestattet, vorerst aber nur bei der iOS-Version.
Bereits im Februar 2021 hat Microsoft neue Features für Outlook auf Mobilgeräten angekündigt, darunter Verbesserungen bei Sprachbefehlen, die auf Basis der Cortana-Technologie eingegeben werden können. Jetzt verkünden die Redmonder, die Neuerungen würden nun in Outlook für iOS ausgerollt. Android-User müssen dagegen noch warten, es gibt noch keinen konkreten Freigabetermin für die neuen Funktionen bei Outlook Mobile für Android.

Aufgaben wie die Erstellung eines Meeting-Termins können durch Antippen des Plus-Icons und Wählen der Option «Use Voice» per Spracheingabe erledigt werden. Ebenfalls sprachlich lassen sich E-Mails, Attachments und Dateien suchen und Fragen im Stil von «Wann findet mein nächstes Team-Meeting statt?» stellen. Dies alles auf Basis von Microsoft Graph und diversen Microsoft-365-Diensten. Auch eine Diktierfunktion wird so möglich: E-Mails müssen nicht mehr über die doch sehr klein geratene Onscreen-Tastatur geschrieben werden, sondern man kann den Inhalt ganz einfach diktieren. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER