6 Prozent der Schweizer PC-Nutzer nutzen noch Windows 7

6 Prozent der Schweizer PC-Nutzer nutzen noch Windows 7

(Quelle: Microsoft)
28. April 2021 - Eine aktuelle Kaspersky-Analyse zeigt, dass fast ein Viertel der PC-Anwender weltweit noch Windows 7 verwendet, obwohl dafür keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt werden. In der Schweiz ist der Anteil mit 6 Prozent deutlich geringer.
Laut der neuesten Analyse von Kaspersky (basierend auf anonymen Betriebssystem-Metadaten, die von Nutzern des Kaspersky Security Network geteilt wurden), verwendet fast ein Viertel (22%) der PC-Nutzer weltweit immer noch Windows 7, obwohl keine Sicherheitsupdates mehr verfügbar sind. In der Schweiz ist die Zahl deutlich tiefer: So nutzen nur noch 6 Prozent der Anwender Windows 7.

Der Prozentsatz der Anwender, die noch mit Windows 7 arbeiten, ist weltweit bei Privatanwendern, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und sehr kleinen Unternehmen mit 22 Prozent identisch. In der Schweiz setzen 9 Prozent der KMU noch Windows 7 ein. Aktuell gibt es für Unternehmen allerdings noch die Möglichkeit, kostenpflichtig Support zu erhalten.

Die Analyse von Kaspersky zeigt auch, dass international weniger als 1 Prozent der Unternehmen noch ältere Betriebssysteme wie Windows XP und Vista einsetzen, die bereits 2014 und 2017 ausgemustert wurden. Insgesamt nutzt jedoch fast ein Viertel (24%) der Weltbevölkerung noch ein Windows-Betriebssystem, das nicht mehr unterstützt wird. In der Schweiz sind es nur 6 Prozent.

Allerdings nutzen 90 Prozent der vom Kaspersky Security Network befragten Schweizer Verbraucher und Unternehmen bereits Windows 10, die neueste Version des Windows-Betriebssystems, die ein hohes Mass an Sicherheit bietet. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER