Linux-Kernel 5.12 vom Stapel gelassen

Linux-Kernel 5.12 vom Stapel gelassen

(Quelle: Swiss IT Media)
26. April 2021 - Wie üblich hat Linus Torvalds höchstpersönlich den Release einer neuen Version des Linux-Kernels verkündet. Linux 5.12 ist ein relativ kleiner Release, der vor allem Fehlerbehebungen mit sich bringt.
Der Linux-Kernel wurde in Version 5.12 veröffentlicht. Wie Linus Torvalds in der Ankündigung schreibt, handle es sich dabei um einen kleinen Release. Der neue Release bringt vor allem Verbesserungen mit sich und behebt unter anderem Fehler mit x86-Prozessoren von Intel. Neu kann Linux aber auch als Root-Partition für Hyper-V eingesetzt werden. Und auch Support für die Dualsense-Controller von Sonys Playstation 5 wurde hinzugefügt.

Wie Torvalds weiter schreibt, wird die nächste Version 5.13 des Linux-Kernels im Vergleich zu 5.12 sehr umfangreich. Zum einen wird diese neu Apples M1-Chip unterstützen, und ausserdem wird es ein neues WAN Subsystem geben sowie Support für die Befehlssatzarchitektur RISC-V. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER