AMD lanciert Ryzen 5000G mit integrierter Grafik

AMD lanciert Ryzen 5000G mit integrierter Grafik

(Quelle: AMD)
14. April 2021 - Mit den neuen Prozessoren der Ryzen-5000G-Reihe bringt AMD neue Chips für Desktop-Systeme auf den Markt, die mit Zen-3-Architektur und integrierter Vega-Grafik punkten wollen.
AMD hat sechs neue Modelle seiner Ryzen-Prozessoren vorgestellt. Die Ryzen-5000G-Serie wurde für Desktop-Systeme konzipiert und besticht unter anderem durch ihre Zen-3-Architektur mit integriertem Grafik-Chip, je nach Modell mit Vega-6- bis Vega-8-Technologie. Damit sollen sich laut AMD selbst neuere Spiele wie Assassin's Creed Odyssey relativ flüssig, das heisst mit mehr als 30 Bildern pro Sekunde, spielen lassen. Die Ryzen-5000G-Prozessoren verfügen allesamt über 16 MB L3-Cache, benötigen ein Mainboard mit AM4-Sockel und unterstützen DDR4 3200 RAM.

Das Flaggschiff-Modell Ryzen 7 5700G verfügt über acht Rechenkerne, eine Taktfrequenz von 3,8 bis 4,6 GHz und kommt mit einer Vega-8-iGPU mit einem Takt von 2,0 GHz. Die thermische Verlustleistung (TDP) beträgt 65 Watt. Am unteren Ende des Spektrums findet sich der Ryzen 3 5300GE, der mit vier Rechenkernen und einer Taktfrequenz zwischen 3,6 und 4,2 GHz sowie einer Vega-6-iGPU mit einem Takt von 1,7 GHz auskommt. Dafür arbeitet er aber auch stromsparender als sein grosser Bruder und benötigt lediglich 35 Watt. Dazwischen gibt es vier weitere Modelle mit vier, sechs oder acht Rechenkernen und mit TDP von 35 oder 65 Watt.

Die neuen AMD-Prozessoren der Ryzen-5000G-Reihe sollen schon bald in PCs verschiedener Hersteller zu finden sein, später im Verlauf des Jahres sollen sie aber auch einzeln auf den Markt kommen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER