Swisscom gewinnt "Chip"-Netztest knapp

Swisscom gewinnt "Chip"-Netztest knapp

(Quelle: Beem)
13. April 2021 - Im Mobilfunk-Netztest von "Chip" konnten sich alle drei Schweizer Anbieter im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Swisscom gewann die Gesamtwertung knapp vor Sunrise und Salt.
Wieder einmal hat "Chip" die Schweizer Mobilfunknetze einem eingehenden Test unterzogen. Salt, Sunrise und Swisscom lieferten sich dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen, aus dem Swisscom als Sieger hervorgeht. Wie "Chip" festhält, konnten alle drei Anbieter das hohe Niveau vom Vorjahr halten oder sogar noch verbessern. Im Vergleich zum letztjährigen Test hat sich Salt am meisten verbessert, und zwar um 0,8 Prozent. Aber auch Sunrise konnte um 0,44 Prozent zulegen und Swisscom verbesserte sich um 0,34 Prozent.

Swisscom gewinnt also die Gesamtwertung mit der deutschen Note 1,08, wobei eine 1 die beste Note und 6 die schlechteste Note ist. Knapp dahinter folgt Sunrise mit einer 1,14 und Salt auf dem dritten Platz mit einer immer noch sehr guten 1,37. Swisscom entscheidet auch alle übrigen Kategorien für sich. Beim Internet, das mit 48 Prozent zur Gesamtnote zählt, erreichte Swisscom eine 1,09, vor Sunrise mit einer 1,20 und Salt mit einer 1,21. Bei der Telefonie (Gewichtung: 34%) siegt Swisscom mit einer 1,07 vor Sunrise mit einer 1,09 und Salt mit einer 1,31. Und auch bei der Verfügbarkeit (Gewichtung: 15%) steht Swisscom mit einer sehr guten 1,06 auf dem Siegertreppchen, vor Sunrise mit einer 1,11 und Salt mit einer 1,28.

Schliesslich entschied Swisscom auch die Kategorie 5G mit der Note 1,29 für sich, vor dem Zweitplatzierten Sunrise mit einer 1,47. Salt war hier ausser Konkurrenz, weil der Anbieter mit dem Ausbau seines 5G-Angebots noch alles andere als weit ist und sich deshalb mit der Note 6 zufrieden geben muss. In den Städten erreicht Swisscom eine 5G-Verfügbarkeit von 93,27 Prozent, während Sunrise auf 91,02 Prozent kommt. Salt ist weit abgeschlagen mit 14,31 Prozent. Ein ähnliches Bild bietet sich auch auf Autobahnen und Landstrassen. Hier kommt Swisscom auf 84,08 Prozent 5G-Verfügbarkeit, während Sunrise noch 73,50 Prozent und Salt nur 11,20 Prozent erreichen.
"Chip" Netztest 2021 (Quelle: Chip)
"Chip" Netztest 2021 (Quelle: Chip)
"Chip" Netztest 2021 (Quelle: Chip)
"Chip" Netztest 2021 (Quelle: Chip)
"Chip" Netztest 2021 (Quelle: Chip)
(Quelle: Beem)

"Chip" hat den Test in diesem Jahr erweitert. Erstmals wurden neben der ausführlichen Testfahrt mit Spezialequipment auch Crowdsourcing-Daten von sehr vielen Handybesitzern hinzugezogen. Diese geben Aufschluss über die Verfügbarkeit der Netze abseits der Fahrtstrecke. Aus den Messungen geht auch hervor, dass sich die Leistung der drei Anbieter auch in den Zügen verbessert hat. Vor allem Salt konnte in den Fernzügen um 6,09 zulegen. Swisscom verbesserte sich um 1,45 Prozent und Sunrise um 1,02 Prozent.

Auch bei den Datentransfers sind die Schweizer Anbieter Spitze. Swisscom erreicht eine mittlere Downloadrate von 118,50 MBit/s, Sunrise liegt bei 91,53 MBit/s und Salt bei 70,89 MBit/s. Auch beim Upload schwingt Swisscom mit 50,25 MBit/s obenauf, vor Sunrise mit 40,97 MBit/s und Salt mit 39,61 MBit/s. Die Erfolgsquoten beim Surfen, Datentransfer und Videostreaming liegen im Schnitt immer über 99,5 Prozent, was bedeutet, dass nur sehr wenige Fehler registriert wurden. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER