Neue Tools von Microsoft für die digitale Weiterbildung

Neue Tools von Microsoft für die digitale Weiterbildung

(Quelle: Microsoft)
31. März 2021 - Microsoft hat es sich auf die Fahne geschrieben, Menschen bei der digitalen Weiterbildung zu unterstützen. Hierzulande nutzen rund 300'000 Lernende dieses Angebot, das nun weltweit mit neuen Tools und Plattformen ausgeweitet wird.
25 Millionen Menschen weltweit in der Coronapandemie digital weiterbilden: So lautete das vollmundige Ziel von Microsoft, das die Redmonder im Juni 2020 verkündeten. Nun meldet Microsoft, dass man dieses Ziel übertroffen hat. Global seien seit vergangenem Sommer über 30 Millionen Menschen beim Erwerb digitaler Fähigkeiten unterstützt worden. Hierzulande verzeichnet Microsoft rund 300'000 aktive Lernende auf seinen Portalen. Nun wird das Engagement auf 250’000 Unternehmen weltweit ausgedehnt, um sie im Jahr 2021 bei kompetenzbasierten Einstellungen zu unterstützen.

"Wir brauchen eine Kultur des lebenslangen und lebensbegleitenden Lernens. Heute zweifelt auch auf Unternehmensseite wohl niemand mehr daran, dass die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Zukunft ist. Trotzdem stellen viele Unternehmen ihren Mitarbeitenden weder Zeit noch Tools zur Weiterbildung zur Verfügung", so Marc Holitscher, National Technology Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Schweiz.
Deshalb will das Unternehmen nun mit einer Reihe neuer Tools und Plattformen qualifizierte Arbeitssuchende mit Arbeitgebern zusammenbringen. Nebst der Lernplattform Skills for Switzerland, die gemeinsam mit der Adecco Gruppe Schweiz und Campbell & Jones im Februar lanciert wurde ("Swiss IT Magazine" berichtete), gehören dazu unter anderem auch kostenlose Kurse zu digitalen Fähigkeiten für die am meisten nachgefragten Jobs ebenso wie kostengünstige Zertifizierungen. Bis Ende 2021 können hierbei kostenlose Linkedin-Learning- und Microsoft-Learn-Kurse absolviert werden.

Ein weiteres neues Tool ist das Pilotprojekt von Linkedin Skills Path. Mit dieser neuen Methode will man Unternehmen bei der Einstellung von Mitarbeitern aufgrund ihrer Fähigkeiten unter die Arme greifen. Dabei verbindet Skills Path Linkedin-Learning-Kurse mit Skill-Assessments.

Des Weiteren gibt es neue Linkedin-Profilfunktionen wie etwa eine Video-Cover-Story, mit Hilfe derer Jobsuchende ihre Soft Skills demonstrieren können. Und schliesslich lanciert Microsoft Career Coach, eine App von Linkedin für Microsoft Teams. Die App stellt Studenten mit Hilfe eines KI-basierten Skills-Identifizierers eine personalisierte Anleitung für ihren Karriereweg zur Verfügung, um ihnen zu helfen, ihre Ziele, Interessen und Fähigkeiten zu entdecken. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER