Intels Alder Lake Chips sollen massiven Leistungsschub bringen

Intels Alder Lake Chips sollen massiven Leistungsschub bringen

(Quelle: rost9 – stock.adobe.com)
29. März 2021 - Eine geleakte Präsentation von Intel behauptet, dass die neuen Alder-Lake-Prozessoren, die Ende Jahr auf den Markt kommen sollen, eine bis zu 20 Prozent höhere Single-Thread Performance bieten werden.
Mit seiner neuen Generation von Desktop- und Mobile-Prozessoren mit der Bezeichnung Alder Lake will Intel offenbar in die Offensive gehen. Wie einer Präsentation des Chip-Riesen zu entnehmen ist, die "Videocardz" vorliegt, sollen die neuen Prozessoren über eine bis zu 20 Prozent höhere Single-Thread Performance verfügen. Unklar ist jedoch, ob Intel hier den Vergleich mit den Chips der Rocket-Lake- oder Tiger-Lake-Reihe macht.

Ausserdem behauptet Intel auch, dass die neuen Alder-Lake-Prozessoren in Workloads mit mehreren Threads rund doppelt so schnell sein werden. Hierfür verantwortlich sollen die neuen und hocheffizienten Gracemont-Kerne sein sowie im Chip verbaute Hardware-gesteuerte Scheduling. Die neuen Chips werden im 10-nm-Verfahren gefertigt und sollen über die Intel-Hybrid-Technologie mit kleinen, hocheffizienten und grossen, hochleistungsfähigen Kernen verfügen. In der Präsentation ist auch zu sehen, dass ein Alder Lake Chip bis zu acht grosse Golden-Cove- und bis zu acht kleine Gracemont-Kerne bieten soll.

Darüber hinaus soll die Alder-Lake-Plattform PCI Express Gen4 und Gen5 unterstützen sowie DDR4- und DDR5-Speicher. Ebenfalls klar ist, dass die neuen Chips Motherboards mit dem Intel 600 Chipset (Z690) und dem neuen Sockel LGA1700 voraussetzen. Erhältlich sollten die Chips der Alder-Lake-Serie ab dem vierten Quartal 2021 sein. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER