Google verringert RAM-Belastung durch Chrome auf Windows und Android

Google verringert RAM-Belastung durch Chrome auf Windows und Android

Google verringert RAM-Belastung durch Chrome auf Windows und Android

(Quelle: Pixabay/deepanker70)
15. März 2021 - Dank Änderungen am Memory-Management in Chrome wird der Browser auf Windows und Android schneller und belastet den Arbeitsspeicher weniger als zuvor.
Wer gerne viele Chrome-Tabs bleichzeitig geöffnet hat, kennt das Problem: Der Arbeitsspeicher leidet oft ziemlich stark unter Chrome. Mit einem neuen Memory Allocator, der Partitionalloc heisst, will man den Arbeitsspeicher nun etwas entlasten, wie Google in einem Chromium-Blogeintrag verkündet. Die Änderungen betreffen den Chrome-Client für 64-bit Windows und Android. Partitionalloc soll das Memory Management im Allgemeinen effizienter machen und an verschiedenen Orten leichte Performance-Steigerungen möglich machen. Google spricht von 22 Prozent Performance-Einsparungen bei Browser Prozessen, während die Belastung des Renderers um 8 und die der GPU um 3 Prozent verringert wurde. Auch soll der Browser auf Android dank den Anpassungen rund 13 Prozent schneller starten als zuvor. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER