Google Maps für Android erhält offiziell Dark Mode

Google Maps für Android erhält offiziell Dark Mode

(Quelle: Google)
25. Februar 2021 - Google Maps ist die letzte grosse Google-App, die den Dark Mode unterstützt.
Google Maps hat sich 539 Tage nach dem offiziellen Start von Android 10 endlich dazu entschlossen, den Dark Mode auf Android zu unterstützen. Google schreibt in einem Blog-Beitrag, dass der dunkle Modus in Google Maps "bald für alle Android-Nutzer weltweit ausgerollt wird."

Googles uneinheitliche Rollout-Strategie macht es schwer, den offiziellen Starttermin einer Funktion festzulegen. Einige Nutzer haben den Dark Mode schon eine Weile, während andere immer noch warten. Google hatte den Dark Mode für Google Maps bereits im Oktober 2019 angeteasert, und experimentelle Rollouts erreichten erste Nutzer im September 2020. Google Maps zeigt auch schon seit einiger Zeit eine dunkel gefärbte Karte im Navigationsmodus an, was aber nicht dasselbe ist, wie ein umfassender Dark Mode für alle UI-Elemente.

Wenn Google Maps den Best Practices von Android folgt, sollte die UI automatisch auf das dunkle Thema umschalten, wenn in den Systemeinstellungen der dunkle Modus aktiviert ist. Google plant zudem auch die Einführung eines neuen Theme-Abschnitts in den Google-Maps-Einstellungen, wo die Funktion manuell ein- oder ausgeschaltet werden kann.

Nachdem Google Maps endlich auf den Dark-Mode-Zug aufgesprungen ist, sind nun alle grösseren Google-Apps abgedeckt. Der Play Store, Gmail, Google Assistant, Chrome, Kalender, Drive, Fotos und Youtube unterstützen alle den Dark Mode. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER