Bitcoin überspringt die 50’000-Dollar-Marke
Quelle: Pixabay/EivindPedersen

Bitcoin überspringt die 50’000-Dollar-Marke

Erstmals ist ein Bitcoin mehr als 50'000 US-Dollar wert. Die Entwicklung des Bitcoin-Kurses beflügelt auch andere Coins und weckt Ideen bei diversen Unternehmen.
17. Februar 2021

     

Die Kryptowährung Bitcoin sorgt erneut für eine Rekordmeldung. Nachdem der Wert eines einzigen Bitcoin im Januar 2021 auf über 34’0000 US-Dollar gestiegen war ("Swiss IT Magazine" berichtete), liegt er nun bei mehr als 50'000 Dollar. Genauer: Am 17. Februar um 8:04 Uhr Schweizer Zeit lag er gemäss der Morningstar-Währungsdatenbank bei 50'867.60 Dollar.

Damit hat sich der Bitcoin-Kurs innert Jahresfrist auf mehr als das fünffache gesteigert. Und davon profitieren auch andere Kryptowährungen. So lag der Ether Anfang Januar 2021 bei rund 1025 Dollar, heute beträgt der Kurs über 1773 Dollar. Weitere Coins wie Polkadot, Bitcoin Cash und Iota legten allein in den vergangenen sieben Tagen ebenfalls um 30 bis 70 Prozent zu.


Zusätzlich befeuert wird das Kursfestival von Firmen wie Tesla, die en masse in Bitcoins investieren und Zahlungen in Kryptowährungen akzeptieren. Twitter-CFO Ned Segal hat gegenüber «CNBC» geäussert, man überlege, ob Saläre auch in Bitcoin ausgezahlt werden könnten – falls die Mitarbeitenden dies wünschten. Kein Wunder, denn Twitter-Gründer und CEO Jack Dorsey gilt als Krypto-Fan und hat am 12. Februar (natürlich per Tweet) angekündigt, zusammen mit dem Rapper Jay-Z einen Fonds mit 500 Bitcoin zu alimentieren, der sich um die Entwicklung der Kryptowährung mit Schwerpunkt Afrika und Indien kümmern soll. Demgegenüber will Paypal für seine US-Kunden zwar Zahlungen in Bitcoin unterstützen, selbst aber nicht in die Kryptowährung investieren. (ubi)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER