SAP und Microsoft partnern in Sachen Teams-Integration
Quelle: SAP

SAP und Microsoft partnern in Sachen Teams-Integration

Um die Teams-Funktionen in die SAP-Lösungen zu integrieren und die Migration von SAP S/4 HANA auf Azure voranzutreiben, haben Microsoft und SAP ihre Partnerschaft intensiviert.
24. Januar 2021

     

Der deutsche Softwareriese SAP und Microsoft wollen im Rahmen einer Partnerschaft die Kollaborationslösung Teams mit dem SAP-Produktportfolio integrieren. Daneben wollen die Konzerne das bestehende Kooperationsabkommen zur Einführung von SAP S/4 HANA auf Azure ausweiten. Was die Teams-Integration anbelangt, ist konkret von einer Einbindung in die SAP-Lösungen SAP S/4 HANA, SAP SucessFactors sowie SAP Customer Experience die Rede. Die Umsetzung soll Mitarbeiter produktiver und engagierter machen und auch gemeinschaftliches Lernen erlauben. Die Integration soll bis zum Sommer zur Verfügung stehen.

Die Erweiterung der Partnerschaft aus dem Jahre 2019 sieht derweil vor, dass die beiden Unternehmen neue Angebote im Bereich Cloud-Automatisierung und -Integration für SAP S/4 HANA auf Microsoft Azure einführen. Konkret ist von einer vereinfachten Verlagerung von On-Premise-SAP-ERP-Installation auf SAP S4 HANA in der Cloud, erweiterten Gemeinschaftsprojekten mit Kunden und Partnern sowie Investitionen in Plattform und Infrastruktur die Rede.


"Indem wir die Leistungsfähigkeit von Azure und Teams mit SAP-Lösungen kombinieren, helfen wir mehr Unternehmen, das Potenzial der Cloud auszuschöpfen. Sie können sich somit in Zukunft schneller anpassen und Innovation stärker vorantreiben“, kommentiert Microsoft-CEO Satya Nadella die Partnerschaft mit SAP. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Teams neu mit Funktion für Genehmigungen

17. Januar 2021 - Microsoft Teams bietet neu die Möglichkeit, Genehmigungsanfragen direkt aus einem Chat zu versenden, und über die integrierte Approval App wird zudem eine Verwaltung zur Verfügung gestellt.

Microsoft verlängert Angebot für Meetings mit 20'000 Teilnehmern in Teams

22. Dezember 2020 - Microsoft hatte im Lichte der Coronapandemie die maximale Anzahl Teilnehmer in Teams-Meetings zwischenzeitlich auf 20'000 erhöht. Nun verkündet das Unternehmen, dass das Angebot bis zum 30. Juni 2021 verlängert werden soll.

Outlook und Teams rücken zusammen

15. Dezember 2020 - E-Mails direkt in Chats freizugeben und als Basis für kollaborative Arbeit nutzen zu können, soll schon bald möglich sein. Teams und Outlook wachsen damit etwas näher zusammen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER