Apple hat High-end-VR-Headset in der Pipeline

Apple hat High-end-VR-Headset in der Pipeline

(Quelle: Pixabay)
22. Januar 2021 - Unbestätigten Meldungen zufolge arbeitet Apple an einem Virtual-Reality-Headset. Das hochpreisige High-end-Produkt soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen.
Apple soll an einem hochwertigen und entsprechend teuren Virtual-Reality-Headset arbeiten. Dies berichtet der Nachrichtendienst "Bloomberg" unter Bezug auf mit der Sache vertraute Kreise. Darin heisst es, das Gerät sei noch in Entwicklung, wobei Apple tiefe Verkaufserwartungen hege. Das Gerät sei vorwiegend auf VR-Anwendungen ausgerichtet mit Fokus auf Gaming, Videos sowie Kommunikation, hingegen sei die Augmented-Reality-Funktionalität eher begrenzt. Aktuell befinde sich das VR-Headset noch im Prototypenstadium, mit einem Launch-Termin sei im Verlauf des nächsten Jahres zu rechnen, heisst es weiter

Apples VR-Headset mit dem Codenamen "N301" soll deutlich teurer als sein als die Konkurrenzlösungen, die aktuell im Bereich von 300 bis 900 Dollar liegen. Dafür sollen im Gerät auch hochwertigste Komponenten verbaut werden. Dies betrifft Chips ebenso wie auch das Display, das weitaus höhere Auflösungen bieten soll als aktuelle VR-Produkte.

Im Bericht ist ausserdem auch von einer Augmented-Reality-Brille die Rede. Das Produkt, das unter dem Codenamen "N421" laufen soll, sei noch in einem frühen Entwicklungsstadium und soll frühestens im Jahr 2023 vorgestellt werden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER