Oculus präsentiert Quest 2
Quelle: Oculus

Oculus präsentiert Quest 2

Mitte Oktober wird Oculus mit der Quest 2 den Nachfolger seiner VR-Brille Quest auf den Markt bringen und verspricht dabei unter anderem eine noch nie dagewesene Auflösung. Hierzulande wird es die Quest 2 ab 399 Franken geben.
17. September 2020

     

Facebook-Tochter Oculus hat mit Quest 2 den Nachfolger ihrer Virtual-Reality-Brille Oculus Quest angekündigt. Dabei verspricht der Hersteller mit 1832x1920 Pixel pro Auge ein Display mit der höchsten je dagewesenen Ausflösung und mit 571 Gramm weniger Gewicht als bei der Quest. Angetrieben wird die VR-Brille mit einem Snapdragon-XR2-Prozessor von Qualcomm, zudem bietet sie 6 GB RAM, 64 oder 256 GB Speicherplatz sowie ergonomischere Controller mit einer längeren Akkulaufzeit. Dabei soll Quest 2 mit allen Quest-Inhalten komaptibel sein und kann zudem Spiele der Rift-Plattform mit Oculus Link abspielen.


Zudem wird es zu Quest 2 eine Reihe von Accessoires geben, wie etwa ein Headset-Einlageset für 39 Franken, ein anpassbares Kopfband namens Quest-2-Elite-Riemen für 49 Franken sowie ein Elite-Riemen mit Batterie und Tragetasche für 139 Franken. Quest 2 kann ab sofort vorbestellt werden und soll ab dem 13. Oktober verfügbar sein. Für die 64-GB-Version der Quest werden 399 Franken fällig, das 256-GB-Modell gibt es für 499 Franken. Zudem wird der Verkauf von Oculus Quest mit der Veröffentlichung von Quest 2 eingestellt. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Oculus verlangt ab Oktober Facebook-Login

20. August 2020 - Besitzer einer VR-Brille von Oculus kommen schon bald nicht mehr ohne Facebook-Account aus. Ein solcher ist ab Oktober Voraussetzung – Oculus bricht damit ein Versprechen aus dem Jahr 2014.

Facebook baut eigenes Betriebssystem

20. Dezember 2019 - Für die hauseigene Hardware wie Oculus will Facebook nicht länger von Googles Android abhängig sei. Darum soll ein grundlegend eigenes Betriebssystem entwickelt werden.

Oculus präsentiert Rift S

21. März 2019 - Facbook-Tochter Oculus hat die VR-Brille Rift S präsentiert. Diese kommt mit verbesserter Auflösung, LC-Displays statt OLEDs und integriertem Tracking.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER