--->

Flight Simulator kriegt VR-Unterstützung

Flight Simulator kriegt VR-Unterstützung

(Quelle: Youtube/Microsoft)
23. Dezember 2020 - Microsoft bringt mit einem Flight-Simulator-Update Unterstützung für Virtual-Reality-Headsets, die mit dem OpenXR-Standard kompatibel sind.
Microsoft hat Flight-Simulator-Gamern, die über ein Virtual-Reality-Headset verfügen, ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht. Mittels Update wird der Flugsimulator nämlich um VR-Unterstützung erweitert. Unterstützt werden dabei alle Head Mounted Displays (HMDs), die mit dem OpenXR-Standard kompatibel sind. Dazu gehören unter anderem alle Windows-Mixed-Reality-Brillen, aber auch Oculus-, Valve- und HTC-Headsets. Gemäss "MSpoweruser" hat das Entwicklerteam das Spiel dabei vor allem für die drei Headets HP Reverb G1 und G2 sowie Samsung Odyssey+ optimiert. Ausserdem ist zu lesen, dass an jeder Stelle des Spiels in den VR-Modus gewechselt werden kann. Für den VR-Betrieb sind mindestens 16 GB Arbeitsspeicher vorausgesetzt, zudem sind eine High-end-Grafikkarte und ein potenter Prozessor sicher empfehlenswert.

Daneben bringt das Update diverse weitere Neuerungen – etwa neue Trainingsmissionen oder Live-Wetterdaten, die nun auch schnee- und eisbedeckte Landschaften berücksichtigen. Ebenfalls wurde an der Performance und der Stabilität geschraubt, aber auch am User Interface, wo sich etwa ein neues Content-Manager-Menü findet. Und nicht zuletzt gibt es an verschiedenen Ecken der Erde Weihnachtsbeleuchtung zu entdecken. (mw)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER