Python ist Programmiersprache des Jahres 2020
Quelle: Pexels/Christina Morillo

Python ist Programmiersprache des Jahres 2020

Python hat 2020 am meisten an Beliebtheit gewonnen und wird damit von Tiobe zur Programmiersprache des Jahres gekürt.
6. Januar 2021

     

Tiobe, Herausgeber des monatlichen Tiobe Programming Community Index, verleiht Python auch 2020 – und damit zum vierten Mal – den Titel der Programmiersprache des Jahres. Der Titel für die beliebteste Programmiersprache wird an die Sprache vergeben, die während dem Jahr am meisten an Beliebtheit gewonnen hat. Python ist mit einem Plus von 2,01 Prozent an der Spitze, C++ erreicht mit einem Plus von 1,99 Prozent einen sehr knappen zweiten Platz und C belegt mit einem Beliebtheitszuwachs von 1,66 Prozent Platz drei im Jahr 2020. Dahinter folgen Groovy (+1,23 %) und R (+1,1 %).


Während Python im Bereich Data Science und Machine Learning eine beliebte Grösse ist, findet die Sprache nun auch vermehrt im Web Development und Back-End-Bereich Anwendung. Wie Paul Jansen, CEO von Tiobe Software erklärt, hält Python nun aber auch in den Bereichen Applications und Embedded Systems Einzug. Er sieht vorgängig zwei Gründe dafür: Die hohe Produktivität und die Leichtigkeit des Erlernens von Python. Beide Faktoren seien massgeblich in einer Welt, in der es an Entwicklern mangelt, so Jansen.

Über das Jahr gesehen hat C als Spitzenreiter Java wohl endgültig überholt und steht auf dem ersten Platz des Index. Java verlor in einem Jahr mehr als 5 Prozent und wird in absehbarer Zeit auch Python weichen müssen, die bisher auf Platz drei rangiert. Ebenfalls spannend ist die starke Entwicklung von R (von Platz 18 auf Platz 9) und Groovy (von Platz 23 auf Platz 10). Der Newcomer des Jahres ist derweil Julia mit einem Sprung von Platz 47 auf Platz 23.


Der Index mit den Top 50 und einer Hall of Fame findet sich an dieser Stelle. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Python-Erfinder arbeitet neu bei Microsoft und soll Programmiersprache verbessern

16. November 2020 - Guido van Rossum, Erfinder der Programmiersprache Python, arbeitet neu bei Microsoft. Seine Aufgabe soll es sein, Python zu verbessern.

Python ist zweitbeliebteste Programmiersprache

8. November 2020 - Wie die November-Liste der beliebtesten Programmiersprachen zeigt, konnte Python auf den zweiten Platz vorstossen. Erstmals seit Erhebung der Daten wird die Liste nicht mehr von Java und C angeführt.

C++20-Entwurf als neuer Standard der Programmiersprache genehmigt

7. September 2020 - Der Normenentwurf ISO/IEC 14882:2020 wurde als letztes grosses Update der Programmiersprache C++ verabschiedet. Zentrale neue Features wie Ranges, Coroutinen, Concepts und Module sollen die Art und Weise ändern, wie Entwickler mit C++ programmieren.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER