Microsoft lässt für Windows 10X das alte Klassifizierungsmodell für Universaltreiber fallen

Microsoft lässt für Windows 10X das alte Klassifizierungsmodell für Universaltreiber fallen

(Quelle: Microsoft)
21. Dezember 2020 - Ein neues Support-Dokument deutet darauf hin, dass Windows 10X "Windows Drivers" verwenden wird, ein neues Treibermodell, das mit dem Windows 10 Mai 2020 Update (Version 2004) eingeführt wurde.
Windows 10X soll viel von dem beheben, was mit dem Desktop-Windows nicht stimmt, indem es eine viel zuverlässigere, sicherere und einfach zu aktualisierende Erfahrung bietet. Es scheint, dass einer der Wege, den Microsoft plant, um dies zu erreichen, eine bessere Qualität der Treiber ist.

Ein Microsoft-Support-Dokument, das von "Windowslatest" entdeckt wurde, bestätigt, dass Microsoft das alte Universal-Treiber-Klassifizierungsmodell fallen lässt und die Treiber bald entweder als Windows-Desktop-Treiber oder als Windows-Treiber klassifizieren wird.

Windows-Treiber müssen strenge Anforderungen an Zuverlässigkeit und Service erfüllen und können sowohl unter Windows 10 als auch unter Windows 10X verwendet werden. Andernfalls werden die Treiber als Windows-Desktop-Treiber klassifiziert, und diese können nur unter Windows 10 2004 und höher verwendet werden. Windows-Desktop-Treiber müssen nicht durch das Windows Hardware Compatability Program zertifiziert werden, während dies für Windows-Treiber obligatorisch ist.

In Anbetracht der Tatsache, dass Microsoft Windows 10x-Geräte nur vorinstalliert auf der Hardware verkaufen wird, scheint es wahrscheinlich, dass alle Treiber Windows-Treiber sein werden, aber die Nachricht lässt Bedenken aufkommen, dass Windows 10X keine Unterstützung für Hardware von Drittanbietern bieten wird, die ältere Treiber benötigt.

Das Dokument kann an dieser Stelle eingesehen werden. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER