--->

Apple Silicon: M1-Chip noch inkompatibel mit zahlreichen Applikationen

Apple Silicon: M1-Chip noch inkompatibel mit zahlreichen Applikationen

(Quelle: Apple)
24. November 2020 - Die heiss erwarteten Apple-Geräte mit dem neuen M1-Chip aus der hauseigenen Apple-Produktion haben offenbar noch recht grobe Kinderkrankheiten.
Die Geräte mit dem neuen, langerwarteten und gross angekündigten Apple-Silicon-Chip, auch M1-Chip genannt, sollten schneller und besser sein als die Vorgänger.

Wie bei Apple üblich, hat man unter anderem damit geworben, dass der Apple-Chip x86-Legacy-Apps besser abspielte als die alten Intel-Prozessoren. Erste Anzeichnen und viele irritierte Twitter-Nutzer geben erste Anhaltspunkte, dass der Chip noch in den Kinderschuhen steckt und gewisse Anwendungen noch nicht auf dem neuen Material läuft, wie "MSpoweruser" berichtet.

So berichten mehrere User von nicht abgeschlossenen Installationen und abstürzenden Anwendungen. Auch beim Anschliessen von externer Hardware wie Webcams gab es offenbar Abstürze und Probleme. Mittlerweile gibt es für die Kompatibilität von Applikationen mit dem M1-Chip gar eine eigene Website: Auf isapplesiliconready.com kann der Status der Kompatibilität von beliebter Software auf der neuen Apple-Plattform eingesehen werden. Offenbar, so die Website, sind derzeit gerade einmal 60 Prozent aller getesteten Apps vollständig kompatibel.

Auch gaben mehrere Nutzer an, dass die versprochene Akkulaufzeit der Geräte nicht annähernd korrekt sei und berichten von massiv kürzeren Laufzeiten. Offenbar wird Apple bei den neuen Geräten mit den eigenen Chips also noch etwas nachbessern müssen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER