Samsung beerdigt die Note-Serie offenbar ganz
Quelle: Samsung

Samsung beerdigt die Note-Serie offenbar ganz

Die Zeichen verdichten sich immer mehr, dass Samsung die Note-Serie zugunsten von faltbaren Geräten über die Klinge springen lässt.
23. November 2020

     

Die Gerüchte, dass Samsung auf die Weiterführung der Note-Serie verzichtet, verdichten sich immer mehr. So berichtete das koreanische Portal "Aju News" (via "Androidauthority"), dass sowohl die S-Serie, die regulär im Frühjahr vorgestellt wird, wie auch die Fold-Serie, die voraussichtlich zum traditionellen Release-Datum der Note-Serie im Sommer erscheinen wird, S-Pen-Unterstützung bekommen. Daher schlussfolgert die Plattform, dass die Note-Serie damit wohl endgültig ausgedient hat, erste Gerüchte gingen noch davon aus, dass Samsung die Note-Geräte nur für ein Jahr lang aussetzen würde ("Swiss IT Magazine" berichtete).


Die Note-Geräte sind seit 2011 auf dem Markt und waren bisher ein immer wiederkehrendes Element im Samsung-Smartphone-Portfolio. Mit dem Stopp der Note-Produktion würde daher eine Ära zu Ende gehen. Die Entscheidung die Note-Geräte aufzugeben, um den Fokus auf faltbare Smartphones und Tablet zu legen, ergibt aufgrund der grossen Screens von faltbaren Geräten aber durchaus Sinn, da es sonst über kurz oder lang wohl zu Überschneidungen im Portfolio kommen würde. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Samsung Galaxy S21 Ultra mit WQHD-Screen

10. November 2020 - Die Präsentation der neuen Samsung-Flaggschiff-Smartphones rückt näher und Details zu den Geräten machen die Runde. In der Ultra-Ausführung soll das Galaxy S21 gar einen WQHD-Screen bekommen.

Launch des Galaxy Z Flip 2 verschoben

4. November 2020 - Es wurde vermutet, dass das neue Klapp-Smartphone von Samsung – das Galaxy Z Flip 2 – gemeinsam mit dem S21 im Frühjahr gezeigt wird. Analysten zufolge wird es nun aber mit Sicherheit Sommer 2021 bis zum Release.

Samsung Galaxy S21: Release bereits im Januar

19. Oktober 2020 - Erste Renderbilder der neuen Flaggschiffe von Samsung zeigen grosse Geräte mit grossen Kameramodulen. Besonders ist aber vor allem, dass die Geräte bereits im Januar angekündigt werden sollen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER