Gmail und Co.: Google verbessert Kontrolle über Smart Features
Quelle: Google

Gmail und Co.: Google verbessert Kontrolle über Smart Features

Neue Einstellungen sollen es Gmail-Usern künftig erlauben einfacher festzulegen, wie viele smarte Funktionen Googles Mailservice anbieten soll.
19. November 2020

     

Google hat neue Einstellungen für die sogenannten Smart Features sowie für die Personalisierungsfunktionen in Gmail, Meet und Chat angekündigt. Über diese Einstellungen sollen Gmail-User steuern können, wie viele der smarten Funktionen Gmail anbieten soll – Beispiele sind Features wie Smart Compose, Smart Reply oder das automatische Sortieren in der Inbox. Voraussetzung für diese Funktionen ist nämlich, dass die E-Mais und Nachrichten von Google nach nützlichen Informationen durchsucht und analysiert werden. Wer das nicht möchte, bekommt die Möglichkeit, die Smart Features auszuschalten.


Laut Google war das zwar schon jetzt möglich, in Zukunft soll aber klarer werden, welche Daten für eine bestimmte Funktion verarbeitet werden müssen. Ausgerollt werden sollen die neuen Steuerungsfunktionen in den kommenden Wochen. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Störungen bei Gmail

20. August 2020 - Googles E-Mail-Dienst Gmail soll weltweit mit Störungen zu kämpfen haben. Aktuell ist es nicht möglich, Attachaments zu senden. Ebenfalls von Problemen betroffen ist Google Drive.

Gmail wird im grossen Stil umgebaut

19. Juli 2020 - Google arbeitet daran, nebst E-Mail auch die Dienste Chat, Rooms und Meet in Gmail für G-Suite zu integrieren. Bis Ende dieses Jahres soll der Umbau abgeschlossen sein.

Google-Voice-Telefonie neu auch in Gmail

1. Juni 2020 - Ab nächster Woche haben G-Suite-Kunden mit einer Google-Voice-Lizenz die Möglichkeit, direkt in Gmail Anrufe zu tätigen und entgegenzunehmen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER