Infomaniak lanciert kostenlosen E-Mail-Dienst aus der Schweiz

Infomaniak lanciert kostenlosen E-Mail-Dienst aus der Schweiz

(Quelle: Infomaniak)
10. November 2020 - Infomaniak lanciert einen kostenlosen und zu 100 Prozent in der Schweiz entwickelten und gehosteten E-Mail-Dienst. Der Dienst ik.me ist ab sofort bereit.
Der Schweizer Webhosting-Spezialist Infomaniak lanciert einen neuen lebenslang kostenlosen -Mail-Dienst namens ik.me, der vollumfänglich in der Schweiz entwickelt wurde und hierzulande gehostet wird. Die Lösung umfasst 20 GB Speicherplatz und zusätzliche 3 GB, um Dokumente und Fotos auf eigenen Geräten freizugeben, gemeinsam zu bearbeiten und zu synchronisieren. Wichtiges Detail: Infomaniak verarbeitet oder verkauft keine Daten der Nutzer, obwohl das Angebot kostenlos ist. Neben dem regulären E-Mail-Dienst umfasst ik.me einen Terminkalender, Kontakte und Aufgaben, die allesamt synchronisiert werden können. An Bord sind ausserdem Collaboration-Features mit der Cloud-Speicherlösung Kdrive. Auch gibt es für den Service kostenlosen Support von Infomaniak.

Die Schweizer Kunden wünschten sich eine lokal entwickelte und gehostete Alternative zu den Angeboten der Tech-Giganten, so Boris Siegenthaler, CEO und Mitgründer von Infomaniak. In Zukunft sollen unter anderem KI-Dienste in ik.me integriert werden. Wie sich ik.me finanziert, geht aus der Mitteilung nicht deutlich hervor, Infomaniak dazu: "Nutzer können sich künftig finanziell bei diesem Dienst einbringen, um die Infrastruktur und die Weiterentwicklung von ik.me voranzutreiben." Man will sich also offenbar auf Spenden der Nutzer verlassen.

Auf ik.me kann man sich ab sofort ein Konto einrichten, Impressionen der Lösung sind der Bildergalerie unten zu entnehmen. (win)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)
(Quelle: Infomaniak)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER