Windows 10 Oktober 2020 Update ist verfügbar

Windows 10 Oktober 2020 Update ist verfügbar

(Quelle: SITM/Youtube)
21. Oktober 2020 - Microsoft hat die Verfügbarkeit des Windows 10 Oktober 2020 Updates verkündet. Der Release bringt ein frisches Startmenü, Neuerungen in Edge und ein vereinfachtes Gerätemanagement.
Microsoft hat das Windows 10 Oktober 2020 Update vom Stapel gelassen. Das Update kann über die Windows-Update-Funktion heruntergeladen und installiert werden und steht auch als ISO-File bereit. Optional kann man für das Update auch das Media Creation Tool von Microsoft verwenden. Die entsprechenden Dowloads finden sich hier.

Das Windows 10 Oktober 2020 Update bringt als augenfälligste Neuerung ein frisches Startmenü. Dieses passt sich farblich dem gewählten Desktop-Theme an und kommt mit einem teils transparenten Hintergrund. Ausserdem wurden die Icons von Apps wie dem Rechner, von Mail oder vom Kalender neu gestaltet. Weiter verspricht Microsoft, dass die Taskbar beim Anlegen eines neuen Kontos zum einen personalisiert werden kann und zudem weiter für den Touch-Einsatz optimiert wurde. So wechselt der Desktop beispielsweise automatisch in den Touch-Modus, wenn man bei einem 2-in-1-Gerät das Display von der Tastatur entfernt. Ebenfalls wurden an den Einstellungen gearbeitet, wo es neu unter anderem möglich ist, die Bildwiederholfrequenz des Displays einzustellen. Und bei den Benachrichtigungen sollen neue App-Logos helfen zu identifizieren, welche Anwendung eine Benachrichtigung sendet.


Neuerungen gibt es auch rund um den Browser Edge. Dieser erlaubt es nun, durch das Drücken von Alt und Tab eine Mini-Ansicht angezeigt zu kriegen sowie Direktzugriff auf seine geöffneten Tabs zu bekommen. Weiter verspricht Microsoft ein vereinfachtes Gerätemanagement, etwa dadurch, dass Mobile Device Management (MDM) nun Policies für lokale User und Gruppen beinhaltet, so dass Admins dieselben Möglichkeiten in MDM erhalten wie in On-Premise-Umgebungen. Verbesserungen gibt es schliesslich auch rund um die Sicherheit, etwa was das biometrische Login oder den Schutz von Apps – namentlich Microsoft-365-Anwendungen und Edge – via Windows Defender Application Guard angeht. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER